Bundesautobahn 1: Auto wurde über die Fahrbahn geschleudert/Fahrer verletzt

0

Bargteheide (ve/pm). Ein Mann zog sich bei einem Unfall heute Mittag auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg leichte Verletzungen zu. Sein Fahrzeug war über die ganze Breite der dreispurigen Fahrbahn geschleudert worden.

Der 51-jährige Mann aus Hammoor fuhr mit seinem Audi Cabriolet gegen 12.50 Uhr auf der Autobahn in Richtung Hamburg. Er fuhr auf dem linken Fahrstreifen. Plötzlich verlor er – möglicherweise aufgrund gesundheitlicher Probleme – kurz hinter dem Autobahnrastplatz Buddikate die Kontrolle über seinen Wagen.

Gegen die Schutzplanke

Dabei zog er abrupt nach rechts hinüber und schleuderte mit dem Audi über alle drei Fahrstreifen hinweg. Er touchierte die rechte Schutzplanke, fuhr danach auf dem Standstreifen weiter und prallte hinten rechts gegen den Anhänger eines Lkws auf dem rechten Fahrstreifen. Im weiteren Verlauf kam er dann nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in den Straßengraben und prallte frontal gegen einen Erdwall.

Der 51-Jährige kam nicht allein aus dem Audi heraus. Er musste von der Feuerwehr befreit und anschließend mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an dem Audi wird auf 8.000 Euro geschätzt. Der 54-jährige Lkw-Fahrer aus Bremen blieb unverletzt. An seinem Anhänger wird der Sachschaden auf etwa 500 Euro geschätzt.

Die Beamten des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe sperrten den rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Hamburg bis etwa 13.45 Uhr. Zu Staubildungen kam es während dieser Zeit nicht.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren