Schmalenbecker Abendmusik: Diese drei jungen Herren kommen als Lübscher Trio

0

Großhansdorf/Schmalenbeck (je/pm). Zu einem Kammermusikabend der Extraklasse lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck am Sonnabend, 21. Februar 2015, um 18 Uhr in die Auferstehungskirche, Alte Landstraße 20, ein. Im Rahmen der 270. Schmalenbecker Abendmusik spielt das Lübsche Trio Werke für Klavierkammermusik von Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Kammermusik vom Feinsten von drei jungen Musikern. Foto: Das Lübsche Trio

Kammermusik vom Feinsten von drei jungen Musikern. Foto: Das Lübsche Trio

Das Lübsche Trio wurde im Jahr 2012 vom Pianisten Jakob Linowitzki, vom Geiger Jonathan Schwarz und vom Cellisten Lukas Schwarz gegründet. Seitdem konzertieren die drei Lübecker regelmäßig gemeinsam. Sie erarbeiteten sich bereits ein umfangreiches Repertoire. 2013 errang das Lübsche Trio einen ersten Bundespreis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Klavierkammermusik. In der Einzelwertung erhielten die jungen Musiker weitere erste Bundespreise.

Darüber hinaus nahmen sie an Konzerttourneen des Bundesjugendorchesters teil, an dem 100 ausgewählte junge Musiker aus ganz Deutschland eine außergewöhnliche Förderung erhalten. Jonathan Schwarz ist aktueller Konzertmeister des Bundesjugendorchesters. Im vergangenen Sommer spielte das Lübsche Trio erstmals beim Schleswig-Holstein-Musikfestival auf Gut Stocksee.

Beethoven und Bartholdy

Weitere musikalische Impulse erhielten die Interpreten in internationalen Meisterkursen. Unter anderem arbeitete das Lübsche Trio im Kammermusikcampus der Musikhochschule Lübeck mit Professor Shmuel Ashkenasi. Alle drei Musiker des Lübschen Trios sind Jungstudenten an der Musikhochschule in Lübeck. Sie werden außerdem gefördert von der Marie-Luise-Imbusch-Stiftung. Seit 2014 ist das Lübsche Trio zudem Stipendiat von MusikERkennen, den Themenkonzerten der Förderergesellschaft der Musikhochschule Lübeck.

Im Rahmen der Großhansdorfer Abendmusik am Sonnabend, 21. Februar 2015, spielen die jungen Musiker die Klaviertrios Nr. 2 in G-Dur op. 1 und Nr. 5 in D-Dur op. 70, das „Geistertrio“ von Ludwig van Beethoven sowie das Klaviertrio Nr. 2 c-moll op. 66 von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Karten erhalten Sie zum Preis von zehn Euro an der Abendkasse. Kinder haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren