Kabarett bei Marstall ungezügelt: Zwei Nordlichter sprechen sich aus

0

Ahrensburg (ve/pm). „Och?? Zwei Nordlichter sprechen sich aus“ so steht es über dem Programm von Matthias Brodowy und Werner Momsen. Zu sehen in der Reihe ‚Marstall ungezügelt‘ in der Reithalle des Ahrensburger Marstalls. Doch wer nun meint, dass alles recht schnell gehen kann, wenn zwei Nordlichter sich aussprechen – Stichwort ‚wortkarg“ – der irrt. Die beiden sind nahezu Quasseltaschen.

Im Februar ist Matthias Brodowy mit Herrn Momsen im Marstall zu erleben. Foto:©Sebastian Gerhard

Im Februar ist Matthias Brodowy mit Herrn Momsen im Marstall zu erleben.
Foto:©Sebastian Gerhard

Live zu erleben ist das in der Reihe „Marstall ungezügelt“, am Montag, 23. Februar 2015, um 20 Uhr in der Reithalle. Der Eintritt kostet zwischen 20 und 25 Euro, Karten gibt es im Vorverkauf an den bekannten Vorverkaufsstellen und Restkarten an der Abendkasse. Beginn ist um 19 Uhr.

„…Och?! – Zwei Nordlichter sprechen sich aus“

Die beiden haben sich viel zu sagen, sozusagen. Matthias Brodowy und Werner Momsen – unterschiedlicher könnten die beiden nicht sein. Der Eine, südnorddeutscher Kabarettist und Musiker, der Andere, Hamburger Kodderschnauze und Klappmaulkomiker und seit Jahren als rasender Reporter für den NDR unterwegs.

Was die beiden eint? Sie sind bekennende und praktizierende Nordlichter, die eines begriffen haben: Hinterm Deich ist vor dem Harz! Dieser Abend ist wie das Land: Literarisch und musikalisch, komödiantisch und melancholisch, mit Augenzwinkern und Humor, der weitaus trockener ist als das norddeutsche Wetter. Ein Tripp kreuz und quer durch damals und heute, Eigenheiten und -sinnigkeiten, Mythen und Geschichten. Die Zwei Nordlichter Momsen und Brodowy bringen mit Stand up, Lesung, Musik und vor allem Schau- und Puppenspiel die endlose Weite ganz nah!

Werner Momsen und Matthias Brodowy geraten darüber ganz nett ins Plaudern – genau genommen sind sie aber zu dritt. Denn Detlef Wutschik ist auch irgendwie dabei – als Mann hinter Herrn Momsen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren