Verleihung des Olof-Palme-Friedenspreises: SPD lüftet das Geheimnis am 28. Februar 2015

0

Stormarn (ve/pm). Am Sonnabend, 28. Februar 2015, findet im Schloss Reinbek bereits im 28. Jahr die Olof-Palme-Friedenspreis-Verleihung statt. Immer am Todestag des früheren Ministerpräsidenten von Schweden verleiht die SPD Stormarn in Kooperation mit der Walter-Jacobsen-Gesellschaft diesen mit 1750 Euro dotierten Preis an ehrenamtliche Gruppen, Verbände, Vereine oder auch Einzelpersonen, die sich in besonderer Weise für Frieden und Demokratie einsetzen.

Preisverleihung 2014: Achim Czescha, Birgit Kassovic, Andreas Breitner, Cord Denker, Zwei Nominierte, Inga Blum (von links).<br /> Foto: Bernd Marzi

Preisverleihung 2014: Achim Czescha, Birgit Kassovic, Andreas Breitner, Cord Denker, Zwei Nominierte, Inga Blum (von links).
Foto: Bernd Marzi

„Mit dem Olof-Palme-Friedenspreis möchte die Stormarner SPD auch in diesem Jahr wieder Menschen aus Stormarn auszeichnen, die den Missständen im Inneren wie im Äußeren ihr aktives Engagement entgegensetzen. In den vergangenen Jahren wurde bereits über 135 Gruppen und Personen benannt, deren ehrenamtliche Tätigkeit sonst kaum öffentlich Erwähnung findet oder einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wird. Der Preis ist eine Anerkennung und Ehrung und soll damit zur Nachahmung und zum Weitermachen anregen“, so die Kreisvorsitzende Susanne Danhier.

Susanne Danhier, Kreisvorsitzende der SPD Stormarn. Foto:pm

Lädt ein: Susanne Danhier, Kreisvorsitzende der SPD Stormarn.
Foto:pm

Bildungsministerin Ernst ist die Festrednerin

Als Festrednerin hat bereits vor längerer Zeit die Ministerin für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, Britta Ernst, ihre Zusage für den Abend gegeben. „Wir freuen uns sehr, dass Britta Ernst diese besondere Rolle im Festakt übernommen hat“, so die SPD-Kreisvorsitzende Susanne Danhier. „Wir haben ihr zu Ehren einen besonderen Ausspruch von Olof Palme in den Mittelpunkt der Veranstaltung gestellt: „Våra barn är den enda länken till framtiden. En annan finns ej.“ – „Unsere Kinder sind die einzige Verbindung zur Zukunft – eine andere gibt es nicht.““

Für die Preisverleihung des Jahres 2015 gab es erneut einen bunten Strauß an interessanten und beachtenswerten Vorschlägen möglicher Preisträger und Preisträgerinnen. Birgit Kassovic, Vorsitze des Kuratorium: „Alle Vorschläge sind ein wichtiges Engagement für Frieden und Demokratie.“ Das Geheimnis des oder der Preisträgerin soll und wird traditionell erst wieder am Abend des 28. Februar 2015 im großen Festsaal des Schlosses enthüllt.

Laudator: Landtagsabgeordneter Martin Habersaat

Verraten sei an dieser Stelle schon, dass sich die Kuratoriumsmitglieder für den Laudator einstimmig auf die Person des SPD-Landtagsabgeordneten Martin Habersaat geeinigt haben. Umrahmt wird der Abend durch ein musikalisches Programm aus Gesang und Gitarre mit dem bekannten Sänger Lutz Elias-Cassel.

Beginn der Veranstaltung ist um 18.30 Uhr mit einem Empfang im Foyer im Schloss.
Im Anschluss an den Festakt sind dann alle Gäste herzlich zu einem kleinen Imbiss im Gartensaal des Schlosses eingeladen

SPD-Kreisvorsitzende Susanne Danhier und ihre beiden Stellvertreter Reinhard Niegengerd und Tobias von Pein freuen sich mit dem gesamten Kreisvorstand auf den Abend: „Neben meiner alltäglichen politischen Arbeit als Kreisvorsitzende wird die diesjährige Veranstaltung wieder einmal das Highlight des Jahres. Seit Jahren können wir stets weit mehr als 200 Gäste zu der Preisverleihung begrüßen. Das zeigt, wie wichtig dieses Event für Stormarn ist.“

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren