Kommentar Fahrradwege: Es geht wirklich besser, liebe Schlossstadt!

0

Kommentar

Wer das Kapitel „Über uns“ liest, weiß, dass ich eine Norderstedterin und jetzt Wahl-Ahrensburgerin bin. Norderstedt ist eine Stadt gewachsen aus vier Gemeinden mit vier Zentren. Und den entsprechenden Strecken dazwischen. Entfernungen von der Ahrensburger Innenstadt bis zum Gewerbegebiet Beimoor oder bis zum Schloss sind dazu im Vergleich ein Witz. Will sagen: Ich fahre viel und gerne Fahrrad in der Stadt, denn ehe man richtig in die Pedale getreten hat, ist man schon da.

Und da es am Zielort meist sowieso keinen Parkplatz gibt, lasse ich mein Auto gerne stehen. Auch, weil mein Büro in der Stormarnstraße am Bahnhof ist – und wer da seine Parkplatz freiwillig aufgibt, hat ihn schon verloren. Dafür habe ich schon manches Ticket an meinem Auto gefunden 🙂

Kommentar zu dem Beitrag „ADFC Fahrradklimatest: In Ahrensburg reicht es gerade für ein ‚ausreichend‘

Aber ich kenne die Radwege. In der Hamburger Straße kommen einem meist Mülltonnen entgegen, im Wulfsdorfer Weg merkwürdige Kurven um Bäume herum mit der entsprechenden Verwurzelung in der Pflasterung. In der Hagener Allee lässt man sich auf einen Geschicklichkeits-Slalom um Einkaufstüten, Motorhauben und Werbeschilder ein. In der Großen Straße muss man die Kantsteine richtig nehmen, will man nicht auf der Nase landen.

Es geht doch wirklich besser! Dass so lange in der Arbeitsgruppe Radwegeverkehrskonzept gearbeitet wurde, ist löblich, den Akteuren Anerkennung auszusprechen. Doch wenn sie diese Gruppe wie Jörg Hansen fluchtartig verlassen und ihre Sinn in Frage stellen, ist eigentlich alles gesagt: Ahrensburg zerredet mal wieder gute Ansätze und Idee, anstatt sie umzusetzen und auch gegen Kritik einfach nur durchzusetzen.

Denn ich sehe auch eines, zum Beispiel, wenn ich mal morgens früh um sieben Uhr durch die Stadt fahre: Menschen, die mitsamt ihrer Kinder auch im strömenden Regen per Fahrrad zum Kindergarten, zur Schule, zum Bahnhof, zur Arbeit fahren. Die Ahrensburger wollen Fahrrad fahren – bitte lasst uns doch und schafft endlich bessere Wege dafür!!!

Monika Veeh, Herausgeberin ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren