Gymnasium Am Heimgarten: Jugend forschte zu Solar, Photosynthese und dem Kleber der Steinzeit

0

Ahrensburg (je/pm). Photosynthetische Wasserstofferzeugung, solarbetriebener Stirlingmotor, die Verschmutzung des Bredenbeker Teichs – sagt Ihnen nichts? Zwölf Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Am Heimgarten schon. Mit diesen Themen haben sie am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ teilgenommen.

Beim Forschen erfolgreich: Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Am Heimgarten. Foto: Gymnasium Am Heimgarten

Beim Forschen erfolgreich: Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Am Heimgarten. Foto: Gymnasium Am Heimgarten

Die zwölf Gymnasiasten setzten sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit selbst gewählten Themen auseinander. Sie führten unterschiedliche Experimente durch, erfassten und dokumentierten Daten. Rückschläge und Durststrecken bei der Forschung wurden überwunden. Allein das verdient Respekt und ist eine große Leistung.

Die Forschungsgebiete

Gegenstand der Forschung bei „Jugend forscht“ waren die photosynthetische Wasserstofferzeugung, die Fabian Junge durchführte, und ein solarbetriebener Stirlingmotor, mit dem sich Vera Stein und Pascal Jarchow befassten. Ronja Isert und Sarah Preul untersuchten die Verschmutzung des Bredenbeker Teichs in Ahrensburg.

Im Rahmen von „Schüler experimentieren“ stellten Frederik Seeba und Soran Peschke die Frage: Kann man Pflanzen an ihren Stärkekörnern erkennen? Jakob Behnen und Constantin Speer beschäftigten sich mit Birkenpech, dem Kleber der Steinzeit. Finley Giebel und Tom Hartmann stellten Glas her und färbten es.
Freya Mohrs Aufgabe war es, mit Naturfarben zu färben. Sie beteiligte sich zum ersten Mal am Wettbewerb „Schüler experimentieren“ und erreichte den ersten Platz im Fachbereich Chemie. Somit nimmt sie bald am Landeswettbewerb in Kiel teil.

Fabian Junge war bereits zum siebten Mal beim Wettbewerb erfolgreich dabei und gehört zu den Preisträgern mit einem zweiten Platz in Chemie.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren