BEST: Wer kommt zum Frauentreff 60+?

0

Ahrensburg (je/pm). BEST, die Ahrensburger Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, erweitert ab März 2015 ihr Programm um ein Gruppenangebot, den Frauentreff 60+. Angesprochen sind Frauen ab 60 Jahren, die Freude an einem wöchentlichen Treffen mit anderen Frauen haben.

Der Vorstand des Vereins BEST: Christine Schönfeld, Vorsitzende des Fördervereins, Kassenwartin Nicole Bachmann, Zweite Vorsitzende Sylvia Schnäckel und die Vereinsvorsitzende Gudrun Wramp (von links).

Der Vorstand des Vereins BEST: Christine Schönfeld, Vorsitzende des Fördervereins, Kassenwartin Nicole Bachmann, Zweite Vorsitzende Sylvia Schnäckel und die Vereinsvorsitzende Gudrun Wramp (von links).

Da jede Teilnehmerin am Frauentreff 60+ ihr erlebtes und gelebtes Leben mitbringt, kann sich jede Frau aktiv einbringen, zum Gedankenaustausch beitragen und die Gruppe mit ihren Erfahrungen bereichern. Geplant sind Spieleabende, Referate, die Verwirklichung gemeinsamer Projekte, Aktivitäten wie Ausflüge, Besuche kultureller Veranstaltungen oder auch Städtereisen.

Offen und nicht verpflichtend

Der 60+ Frauentreff ist als eine offene Gruppe gedacht, die zu keiner verbindlichen und regelmäßigen Teilnahme verpflichtet. Es wäre aber schön, wenn sich ein fester Kern bildet. Mit anfänglich unterstützender Teilnahme einer Beraterin der Beratungsstelle ist das Ziel der Gruppe, sich selbständig zu organisieren.

Die Gruppe trifft sich ab Donnerstag, 5. März 2015, wöchentlich donnerstags in der Zeit von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Beratungsstelle für Frauen und Mädchen in Ahrensburg, Waldstraße 12.

Da sich die Beratungsstelle über Spenden finanziert, werden die Teilnehmerinnen um einen Unkostenbeitrag in Höhe von fünf Euro pro Monat gebeten.

Wenn Sie Lust zur Teilnahme haben, melden Sie sich bitte an unter der Telefonnummer der Beratungsstelle 0 41 02 / 82 11 11 oder per Mail unter frauenberatung@best-ahrensburg.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren