Infoabend bei der VHS: Welche Rechte haben Minijobber?

0

Ahrensburg (je/pm). Am Mittwoch, 11. März 2015, veranstaltet die Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Fricke in der Volkshochschule Ahrensburg, Bahnhofstraße 24, von 19.30 bis 21 Uhr einen Informationsabend zum Thema Minijobs.

Die Rechtsanwältin Ines Hemme-Oels informiert über Minijobs. Foto: I. Hemme-Oels

Die Rechtsanwältin Ines Hemme-Oels informiert über Minijobs. Foto: I. Hemme-Oels

In den geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen sind in Schleswig-Holstein rund 270.000 Frauen und Männer gemeldet. Zwei Drittel der Beschäftigten in Minijobs sind Frauen. Vielen ist nicht bekannt, dass es sich bei einem Minijob um ein reguläres Teilzeitarbeitsverhältnis handelt.

Die Rechte der Arbeitnehmer

 

Die Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht Ines Hemme-Oels informiert am 11. März 2015 über die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und geht auf folgende Fragen ein: Welche Rechte bestehen bei Krankheit, Urlaub, Schwangerschaft, Kündigung? Wie gestaltet sich der Mindestlohn? Was ist, wenn das Kind erkrankt? Wann habe ich Anspruch auf Urlaubsgeld? Wie lange kann ich Ansprüche rückwirkend geltend machen?

Während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Es wird keine Gebühr erhoben. Weitere Auskünfte erhalten Interessierte im Büro der Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Fricke unter der Telefonnummer 0 41 02 / 77 193.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren