Jugendfeuerwehr Ahrensburg: Noch Platz für vier Kameraden oder Kameradinnen!

0

Ahrensburg (je/pm).  Gute Zahlen auf der Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr Ahrensburg: Die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg hat sich um sechs Mitglieder vergrößert und besteht zurzeit aus drei Mädchen und zwanzig Jungen, zwei wechseln Ende März in die Wehr. Also: Es ist Platz noch in der Wehr! Interesse?

Die Jugendfeuerwehr Ahrensburg im Einsatz während ihrer Ausbildung. Foto: Feuerwehr Ahrensburg

Die Jugendfeuerwehr Ahrensburg im Einsatz während ihrer Ausbildung. Foto: Feuerwehr Ahrensburg

Die Wehr sucht stets Nachwuchs, der später auch in den aktiven Dienst wechseln kann. Vier Plätze sind frei, Jugendliche im Alter zwischen zehn und 14 Jahren können mitmachen. Und das können sie dann erleben:  In 2014 wurden 23 Ausbildungsdienste und ein Ausbildungswochenende mit einsatzähnlichen Situationen durchgeführt. Außerdem nahm die Jugendfeuerwehr am Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Scharbeutz teil.

Neue Kameraden und neue Ämter

Maximilian Köhler und Simon Weis wurden nach einer einjährigen Probezeit endgültig von den Kameraden aufgenommen. Bei den Wahlen wurden der Jugendgruppenleiter Lukas Heckt und sein Stellvertreter Tomm Brandmann in ihren Ämtern bestätigt. Zur Schriftwartin wurde Tamina Nentwig ernannt. Das Amt des Kassenwartes übernahm Maximilian Köhler. Erste Kassenprüferin wurde Jana Thielsen. Zweiter Kassenprüfer ist jetzt Tom Wriede.

Diese werden vom Jugendwart, seinem Stellvertreter und vier weiteren Feuerwehrleuten betreut. Ole Kemper und Pascal Ragowaki wurden nach langjähriger Zugehörigkeit in der Jugendfeuerwehr Ahrensburg an die Einsatzabteilung abgegeben. Nachdem der Gemeindewehrführer Jürgen Stahmer und der Ortswehrführer Florian Ehrich ihre Grußworte überbracht hatten, schloss der Jugendgruppenleiter die Versammlung.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren