Midlifecry im Marstall: So geht es Frauen (und Männern) um die 50

0

Ahrensburg (je/pm). In dem Einakter „Midlifecry“ von Angela Schöttler-Labenz geben Frauen in der Lebensmitte auf humorvoll-groteske, aber durchaus ernst gemeinte Weise Auskunft über ihre Befindlichkeiten in einem kritischen Alter. Zu erleben sind die Abgründe weiblichen Daseins um die 50 am Freitag, 13. März 2015, um 20 Uhr im Kulturzentrum Marstall am Schloss.

Ein bisschen grotesk, ein bisschen nachdenklich, sehr unterhaltsam: Anna Brünner, Heike Gerken, Veranstalterin Gabriele Fricke, Regisseurin Angela Schöttler-Labenz, Michaela Schulz und Britta Nolte von Miss Coulisse - das Quartett war in 2014 dabei (von links) laden auch in 2015 wieder zum "Midlifercry".

Ein bisschen grotesk, ein bisschen nachdenklich, sehr unterhaltsam: Anna Brünner, Heike Gerken, Veranstalterin Gabriele Fricke, Regisseurin Angela Schöttler-Labenz, Michaela Schulz und Britta Nolte von Miss Coulisse – das Quartett war in 2014 dabei (von links) laden auch in 2015 wieder zum „Midlifercry“.

Die Darstellerinnen Anna Brünner, Heike Gerken und Michaela Schulz sind Mitglieder der Marstall-Theatergruppe.
Aufgrund der großen Resonanz nach der Erstaufführung anlässlich des Weltfrauentages im vergangenen Jahr wird „Midlifecry“ diesmal um eine „Männerabteilung“ erweitert.

Und dann kommen die Männer

Im Anschluss an die Drama Queens lesen Harald Günther und Andreas Zimmermann Texte von Robert Gernhardt, Eugen Roth und Kurt Tucholsky über Männer, die sich in dieser schwierigen Lebensphase befinden. Der Abend wird musikalisch von Manfred Jacob am Bass und an der Gitarre begleitet.

Der Eintritt kostet an der Abendkasse acht Euro, ermäßigt fünf Euro.

So berichtete ahrensburg24.de

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren