Kreisjugendring Stormarn: Videoprojekt „Hin und weg“

0

Stormarn (je/pm). Wer hat Lust, einen Kurzfilm oder Spot zum Thema „Hin und weg“ zu drehen? Der Kreisjugendring Stormarn ruft junge Leute bis 27 Jahre, Jugendgruppen und Schulklassen, auf, an diesem Videoprojekt, das mit insgesamt 600 Euro dotiert ist, teilzunehmen.

Wer macht mit beim Filmprojekt "Hin und weg"? Foto: T. Hegewald

Wer macht mit beim Filmprojekt „Hin und weg“? Foto: T. Hegewald

Die Cinema Paradiso-Film-Förderpreise in Höhe von insgesamt 400 Euro werden von einer unabhängigen Jury vergeben. Der Kreisjugendring-Publikumspreis, jeweils einer für den Kinder- und den Jugendfilm, in Höhe von je 50 Euro, wird vom Publikum bestimmt. Der AOK-Sonderpreis wird in diesem Jahr zum Thema „Gesundheit – Was mir gut tut“ vergeben.

Mit der Videokamera Ideen umsetzen

„Wir stellen uns kurze Spots von bis zu 60 Sekunden Länge oder Filme von maximal drei Minuten vor“, so Projektleiter Thomas Gericke zu den Rahmenbedingungen. Welches Filmgenre, ob Reportage, Krimi, Komödie, Animation oder beispielsweise ein Musik-Clip genutzt wird, bleibt den Filmemacherinnen und Filmemachern überlassen. Der Kreisjugendring berät die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gern und steht für technische Fragen zur Verfügung. Neben der Auseinandersetzung mit dem Motto ist den Initiatoren des Projektes auch der praktische Umgang mit dem Medium Film wichtig.

Alle vorzeigbaren Beiträge werden bei freiem Eintritt am Sonnabend, 7. November 2015, um 14 Uhr im Cinema Paradiso in Bargteheide auf großer Kinoleinwand präsentiert. Die Filme werden zuvor zu einer DVD zusammengestellt und allen teilnehmenden Gruppen auf der Premierenfeier überreicht.

Zugelassen sind die Formate HD, HDV, Mini-DV, DVD und alle gängigen Datenformate in höchstmöglicher Qualität. Wer nicht über diese Technik verfügt oder Fragen dazu hat, kann sich gern an den Kreisjugendring wenden.

Zu den Gewinners des vergangenen Jahres gehörten Kinder und Jugendliche aus Bargfeld-Stegen, Großensee, Rümpel, Bad Oldesloe und Ahrensburg. Das Projekt wird vom Kreises Stormarn gefördert.

Der Einsendeschluss für die Videos ist Montag, 26. Oktober 2015. Bis dahin müssen die Filme beim Kreisjugendring in der Grabauer Straße 19 in Bad Oldesloe eingegangen sein. Unter der Telefonnummer 0 45 31 / 88 54 07 oder unter www.kjr-stormarn.de gibt es weitere Informationen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren