Hoisdorf: Unfallbeteiligter ist einfach weitergefahren/16-Jähriger verletzt

0

Hoisdorf (ve/pm). Am Montag, 16. März 2015, kam es gegen 17.40 Uhr in der Bahnhofstraße in Hoisdorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Jugendlicher verletzt wurde. Der andere Unfallbeteiligte ist einfach weitergefahren, ohne zu helfen. Nun wird er dringend von der Polizei gesucht.

Der 16-Jährige befuhr mit seinem Leichtkraftrad die Bahnhofstraße von der Kreisstraße 30 kommend in Richtung Ortsmitte. In Höhe der Hausnummer 67 befindet sich auf dieser Strecke eine 90°-Kurve. In dieser Kurve kam dem Jugendlichen ein silberner Kleinwagen entgegen, der angeblich sehr weit links fuhr.

Gegen einen Baum geprallt

Der 16-jährige vollzog daraufhin ein schreckhaftes Ausweichmanöver, bei dem er die Kontrolle über das Leichtkraftrad verlor, stürzte und leicht gegen einen Baum prallte. Nach Zeugenaussagen hielt der Fahrer des silbernen Kleinwagens kurz an, hat sich dann aber unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Der Jugendliche konnte noch selbständig seine Eltern benachrichtigen, die ihn zunächst in das örtliche Krankenhaus fuhren. Nach einer ersten Untersuchung musste er aber mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert werden. Er gilt als schwer verletzt. Erst danach verständigten die Eltern die Polizei.

Wer ist der Fahrer des silbernen Kleinwagens?

Die Polizei sucht nun den Fahrer des silbernen Kleinwagens. Bei dem Fahrzeug könnte es sich möglicherweise um einen VW Golf handeln.

Wer kann Angaben zum flüchtigen Fahrzeug oder zum Fahrer machen? Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation Großhansdorf unter der Telefonnummer 04102 / 4565-0.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren