Jahreshauptversammlung der DLRG: Wahlen, Ehrungen und Berichte

0

Ahrensburg (je/pm). Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der DLRG konnte die Erste Vorsitzende Cornelia Riebenstahl 27 Mitglieder und Gäste begrüßen.

Der DLRG-Vorstand nach der Jahreshauptversammlung. Foto: DLRG

Der DLRG-Vorstand nach der Jahreshauptversammlung. Foto: DLRG

Bevor der Vorstand über das Jahr 2014 berichtete, ehrte er langjährige aktive Mitglieder. Mit einer Urkunde und Ehrennadel wurden Bernd Harders, Markus Ruthenberg, Michel Genwo, Felix Hahn, Moritz Klink, Benjamin Berger-Winkel und Nico Hoffmann für ihre zehnjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für seine unermüdliche Unterstützung, der DLRG Ahrensburg eine neue Bleibe zu ermöglichen, konnte Wolfgang Schäfer (FDP) ein Geschenk und die Vereinschronik entgegen nehmen.

Der Schatzmeisterin Kordula Reiner bescheinigten die Kassenprüfer erneut eine ordnungsgemäße Kassenführung. Dem Bericht des technischen Lehrstabes konnten die Anwesenden entnehmen, dass im vergangenen Jahr 108 Schwimmprüfungen abgelegt wurden, darunter 46 für die Rettungsabzeichen. Es wurden für Ausbildung, Organisation und Training 4.742 Stunden aufgewendet und 414 Wachstunden am Großensee sowie 216 an den Küsten geleistet. An den Erste Hilfe Kursen nahmen 48 Personen teil.

Wahlen: Einstimmige Bestätigung

Bei den anstehenden Neuwahlen wurden Cornelia Riebenstahl und Monika Raddatz als Erste und Zweite Vorsitzende wieder gewählt, desgleichen Kordula Reiner als Schatzmeisterin, Melanie Harders, Bernd Harders und Frauke Gutwirth als Technischer Lehrstab, Lothar Raddatz für die Öffentlichkeitsarbeit und Marco Raddatz als Internetbeauftragter. Neu im Vorstand sind Siegfried Hultsch als Beisitzer und Michel Genwo als stellvertretender Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Bereits auf dem Jugendtag wurden Benjamin Berger-Winkel als Jugendvorsitzender und Florian Neef und Nicole Raddatz als Stellvertreterin  gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Zum Abschluss des Jahrestreffens erfolgten der Ausblick auf kommende Veranstaltungen und der Appell von Wolfgang Schäfer, hinsichtlich eines neuen Vereinsheims, trotz vieler Rückschläge im vergangenen Jahr, nicht aufzugeben. Die anwesenden Mitglieder unterstützten diesen Vorschlag mit einem entsprechenden und geschlossenen Votum an den Vorstand.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren