Offener Brief Freundeskreis für Flüchtlinge: Helfende Hände dringend gesucht

0

Offener Brief des Freundeskreises für Flüchtlinge in Ahrensburg – Netzwerk Migration und Integration

Liebe Ahrensburgerinnen und Ahrensburger,

durch die Medien ist Ihnen sicherlich bekannt, dass immer mehr Flüchtlinge zu uns kommen aus Ländern, in denen Krieg und Verfolgung herrscht. Viele von ihnen haben eine schreckliche Odyssee hinter sich, bevor sie unser Land erreichen.

In Ahrensburg leben bereits circa 150 Flüchtlinge und mindestens noch einmal so viele werden für dieses Jahr erwartet. Viel mehr, als die Stadt angenommen hatte und worauf sie mit ihren Integrationsmaßnahmen vorbereitet ist. Deshalb haben wir Ahrensburger Bürger vor einem Jahr den „Freundeskreis für Flüchtlinge“ gegründet, um den Menschen, die zu uns kommen, mehr Unterstützung zu geben als es der Stadt möglich ist. Wir arbeiten alle ehrenamtlich.

Patenschaften

Nach Ahrensburg kommen hauptsächlich Flüchtlingsfamilien aber auch einzelne Menschen. Eine unserer Kernaufgaben sehen wir darin, möglichst jeder Familie und jedem Einzelnen einen Paten zur Seite zu stellen. Der Pate bietet eine erste Orientierungshilfe bei der Bewältigung der Alltagsprobleme in dem neuen Land, dessen Sprache die Flüchtlinge in der Regel nicht sprechen und dessen Lebensweise sie nicht kennen.

Eine Patenschaft ist natürlich keine Rundumversorgung. Es geht lediglich darum, den Menschen Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Und jeder Pate sollte nur so viel Zeit und Energie investieren, wie er zur Verfügung hat. Es kommt nicht auf die Zahl der Stunden an. Schon die Tatsache, dass überhaupt ein Ansprechpartner da ist, gibt den Flüchtlingen Halt und das Gefühl, willkommen zu sein.

Wir sind zur Zeit circa 40 aktive Paten, Frauen und Männer unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Berufen. Und es gibt auch Familien mit Kindern, die eine Patenschaft als Familie übernommen haben. Wir sind schon viele, aber es reicht bei weitem nicht aus angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen.

Wenn Sie es sich vorstellen können, bei uns als Pate mitzumachen, würden nicht nur wir uns sehr freuen, sondern auch die Flüchtlinge, die sehr dankbar sind für unsere Angebote. Unterstützung für Ihre Aufgabe bekommen Sie aus unserem Freundeskreis.

Deutschunterricht

Einen anderen Schwerpunkt sehen wir darin, die erwachsenen Flüchtlinge bei der sprachlichen Integration zu unterstützen. Wir bieten Deutschkurse an, die in öffentlichen Gebäuden in der Innenstadt stattfinden. Dafür suchen wir Lehrer und andere Menschen, die Erfahrung im Unterrichten haben und die es sich vorstellen können, ehrenamtlich Deutschunterricht zu geben.

Hausaufgabenhilfe

In Zusammenarbeit mit der AWO wird im Hort am Schloss ab Ende April eine Hausaufgabenhilfe für Flüchtlingskinder im Grundschulalter angeboten. Dafür suchen wir ebenfalls – im Moment ganz besonders dringend – ehrenamtliche Helfer, die Lust haben, diese Aufgabe zu übernehmen. Für eine fachliche Unterstützung ist gesorgt.

Dolmetschen

Vielleicht haben Sie selbst einen Migrationshintergrund? Dann können Sie uns vielleicht beim Dolmetschen unterstützen? Das wäre eine große Hilfe.

Wenn Sie Zeit und Lust haben, eine dieser Aufgaben zu übernehmen, würden wir uns sehr freuen. Schicken Sie mir einfach eine kurze Mail an elke.rottgardt@fkfa.de mit Ihren Kontaktdaten, wir melden uns dann bei Ihnen.

Ich hoffe, dass ich Sie für unser Anliegen interessieren konnte und würde mich sehr freuen, wenn wir Sie „Ins Boot holen“. Auch wenn Sie nur wenig Zeit zur Verfügung haben, Sie können in jedem Fall helfen. Ich denke, wir tun das alles nicht nur für die Flüchtlinge, sondern auch für uns. Abgesehen davon, dass es sehr befriedigend ist, helfen zu können, ist es auch eine lohnende Investition in unsere eigene Zukunft. Eine gelungene Integration jetzt wird uns später viele Probleme ersparen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Elke Rottgardt
Freundeskreis für Flüchtlinge
www.freundeskreis-fluechtlinge.de

Spendenkonto:
Förderverein Ahrensburg e.V.
DE18 2135 2240 0179 0785 14
Verwendungszweck: Freundeskreis

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren