Die Ahrensburger Musiknacht: Jetzt steht das Programm fest

0

Ahrensburg (ve). Das Programm steht fest. Mit Musikern und Sponsoren hat Felizitas Thunecke, Veranstalterin der Ahrensburger Musiknacht, heute bekannt gegeben, wer auf der 9. Musiknacht wann wo spielt. Zu lesen im Programmheft, dass jetzt überall in der Innenstadt zu erhalten ist.

Abi Wallenstein (links) und Gottfried Böttger (rechts) stellen mit Felizitas Thunecke (Mitte) das Programm der Musiknacht 2015 vor.

Abi Wallenstein (links) und Gottfried Böttger (rechts) stellen mit Felizitas Thunecke (Mitte) das Programm der Musiknacht 2015 vor.

25 Konzert werden an 17 Orten in der Stadt zu hören sein. Wieder sind es die Geschäfte, Bankfilialen, Hotels oder Restaurants in der Innenstadt, in denen die 95 Musikerinnen und Musiker zu hören sein werden. Eben das Besondere der Musiknacht: „Mit Blick auf das Topa Team Studio, in dem ein begehbarer Wandschrank steht, sagte der Musiker Jan Mohr einmal ganz treffen ‚Ich will auch mal in einem Schrank spielen'“, erzählt Felizitas Thunecke schmunzelnd.

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche in Begleitung Erwachsener

Anders als in den Vorjahren ist der Auftakt: In diesem Jahr gestaltet ihn der Pianist Axel Zwingenberger ab 16 Uhr im Rosenhof. In den vergangenen Jahren war Gottfried Böttger immer zum Auftakt im Rosenhof zu hören, er spielt nun um 20 Uhr in der Stadtresidenz. „Der Auftakt um 16 Uhr macht es auch Familien möglich, zur Musiknacht zu kommen“, betont Felizitas Thunecke, „sie können um 16 Uhr starten und zum Beispiel bis 22 Uhr auch viele schöne Stunden Musik erleben.“ Denn: Kinder bis zum Alter von 18 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt.

Schirmherr Michael Sarach mit Felizitas Thunecke und Gottfried Böttger (von rechts) bei der Vorstellung des Programms.

Schirmherr Michael Sarach mit Felizitas Thunecke und Gottfried Böttger (von rechts) bei der Vorstellung des Programms.

Offizielle Eröffnung ist wie immer um 18 Uhr bei HolzLand H. Wulf in der Bahnhofstraße. Dann ist Jane Comerford zu hören, „diese Musikerin passt wie kaum eine andere zur Musiknacht“, so Thunecke, „denn sie ist im Blues, im Rock, im Pop und im Jazz Zuhause.“ Weiter liegen der Veranstalterin die Künstlerin Buket (20 Uhr bei Kabel Deutschland) – „sie ist mir von Michy Reincke empfohlen worden“ – die Texanerin Patricia Vonne (22 Uhr in der Filiale der Haspa) – „sie hat extra ihre Tour vergelegt, um bei der Musiknacht dabei sein zu können“ – oder der Australier Jamie Faulkner ( 22.30 Uhr im Hotel am Schloss) – „er hat inzwischen viele Fans in Ahrensburg“ – am Herzen.

Tramper und AceTones bieten Lokalkolorit

Für die Ahrensburger dürfte das Duo  Tramper (20 Uhr in der Sparkasse Holstein) oder die Band AceTones (20 Uhr bei HolzLand H. Wulf) interessant sein. Das Duo Tramper mit Andre Weiskeller und Ida Philipp hat im vergangenen Jahr den Publikumspreis des Wettbewerbes MusicStorm in Ahrensburg gewonnen. AceTones ist eine Band, zu der sich Mitarbeiter der Basler AG zusammen gefunden haben. Und dann gibt es noch zahlreiche andere, interessante Musiker und Bands wie Opportunity, Schroeter und Breitfelder, Organ Explosion, The Cruisers und viele mehr.

Gottfried Böttger zum Beispiel oder Abi Wallenstein sind seit langem und gerne dabei, Böttger: „Bei dieser Musiknacht lernt jeder von jedem, die jüngeren von den älteren Musikern und anders herum. Das ist eine ganz andere Atmosphäre als zum Beispiel bei Festivals, bei denen die Musiker meist schnell die Bühne verlassen und gehen.“ Abi Wallenstein – er spielt um 20 Uhr in der Filiale der Haspa – ergänzt: „Geld und Musik, das ist so eine Sache. Aber die Erfahrung, in einem solchen Konzertsaal zu spielen, ist auch inspirierend.“

Veranstalter, Musiker und Sponsoren der Ahrensburger Musiknacht 2015.

Veranstalter, Musiker und Sponsoren der Ahrensburger Musiknacht 2015.

Dank den Sponsoren

Noch eines betont Felizitas Thunecke: „Ein großer Dank gilt den Sponsoren. Denn alleine aus dem Kartenverkauf ist die Musiknacht nicht zu finanzieren – und ich möchte die Kartenpreise nicht gerne erhöhen müssen.“ Alle Sponsoren, Schirmherr Michael Sarach und die Veranstalterin standen schließlich bereit für ein Gruppenbild.

Die Programmhefte sind in der Innenstadt wie auch die Eintrittskarten an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie bei den Locations zu erhalten. Karten zum Preis von 25 Euro (im Vorverkauf zuzüglich Gebühr) gibt es außerdem auf der Seite www.musiknachtahrensburg.de unter www.musiknachtahrensburg.de/tickets. An der Abendkasse kosten die Karten 30 Euro.

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren