Bienenhilfe ‚Ahrensburg erblüht‘: Treffen am morgigen Dienstag

0

Ahrensburg (ve/pm). Vier Kunstaktionen des Kunstraums Ahrensburg zu Gunsten der Bienen und des Bienen-Lehr- und Schaugartens gaben im vergangenen Jahr den Auftakt. Jetzt bildet sich eine Gruppe von Naturliebhabern, die sich für die Verbesserung der Lebensgrundlagen für Honigbienen, Hummeln, Schmetterlinge sowie Solitärbienen einsetzen will. Die bestehende Artenvielfalt soll erhalten oder sogar, durch Anregungen und Mitmachen der Bewohner von Ahrensburg, nachhaltig gefördert werden. Das nächste Treffen ist morgen.

Die Arbeitsgruppen freuen sich über neue Bienenfreunde. Foto: W. Dirscherl, pixelio,de

Die Arbeitsgruppen freuen sich über neue Bienenfreunde. Foto: W. Dirscherl, pixelio,de

Gespräche mit der Stadtverwaltung haben bereits stattgefunden, Arbeitsgruppen zur Vorplanung haben sich gegründet. Nun gibt es zwei größere Bereiche als Modellprojekte, insgesamt etwa 7.500 Quadratmeter Fläche, die als Blumenwiese genutzt werden können. Diese Flächen müssen nun hergerichtet werden und die Bienensamen ausgesät werden. Mit den Samen entsteht eine bunte Blumenwiese heimischer Pflanzen, die den Bienen auch im Stadtgebiet reichlich Nahrung bieten.

Weitere Bienenfans gesucht

„Das ist ein größeres Projekt und es sind noch jede Menge Mitstreiter gefragt“, so die Bienenfreunde. Nach der Anlage von zwei Wiesen soll es auf jeden Fall ein Fest zur Einweihung geben. Dort werden die Akteure bekannt gemacht – und es soll der Beginn für einen weiteren Austausch von neuen interessanten Möglichkeiten zur bienenfreundlichen naturnahen Gestaltung von Ahrensburg und seiner landwirtschaftlichen Umgebung werden.

Verspielt und natürlich mit Biene ist die Bienentüte von Metta Braake.

Damit fing alles an: Ein Kunstprojekt im Rahmen der 700 Jahr-Feier der Stadt Ahrensburg brachte kunstvolle Verpackungen und Bienensamen zusammen. Im Bild Metta Braake mit ihrer verspielten und natürlich mit einer Biene versehenen Bienentüte.

In der nächsten Zeit soll zu folgenden Themen gemeinsam gearbeitet werden: Begehung der Flächen, Bodenproben, Wasserversorgung und Lichtverhältnisse am Standort, Saatgutauswahl der Region entsprechend, Pflege einer Blumenwiese, Bedürfnisse der Insekten, menschliche Einwirkungen.

Treffen im Atelier Kunstpunkt

Das nächste Treffen findet am morgigen Dienstag, 31. März 2015, um 19.30 h im Atelier Kunstpunkt, Lübecker Straße 2a in Ahrensburg (auf dem Gutshof-Gelände), statt. Interessierte Mitstreiter für dies Vorhaben sind herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt Metta Braake unter der Rufnummer 04102 / 57 511.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren