Schwer verletzt: Motorradfahrer geriet in Gegenverkehr

0

Großensee (ve/pm). Ein Motorradfahrer wurde heute Morgen bei einem Unfall auf der Landesstraße 92 zwischen Großensee und Braak schwer verletzt. Er war mit einem entgegen kommenden Fahrzeug zusammen gestoßen. Eine Autofahrerin trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon.

Eine 53-jährige Frau aus Güster fuhr gegen 8.10 Uhr mit ihrem Ford Ka von Großensee aus in Richtung Braak. Plötzlich kam ihr ein 59-jähriger Mann aus Lütjensee mit seinem Motorrad Ducati Monster (1200S) auf ihrer Fahrspur entgegen. Der Frau gelang es nicht mehr auszuweichen und stieß mit dem entgegenkommenden Motorrad zusammen.

Der 59-Jährige war in der dortigen Rechtskurve möglicherweise aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn geraten. Durch den Zusammenstoß wurde er von seiner Ducati geschleudert und blieb schwerverletzt mit einer offenen Beinfraktur sowie Becken- uund Kniescheibeverletzungen auf der Fahrbahn liegen.

Es bestand keine Lebensgefahr

Das Motorrad schleuderte in den Straßengraben hinein. Eine Lebensgefahr bestand zu diesem Zeitpunkt für den Motorradfahrer nicht. Der Mann war ansprechbar. Er musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Frau aus Güster hatte sich leichte Verletzungen am Arm und am Hals zugezogen und musste nicht in eine Klinik gebracht werden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Polizeibeamte sperrten den Bereich der Unfallstelle bis etwa 9.50 Uhr für die Dauer der Unfallaufnahme voll ab. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es während dieser Zeit nicht.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren