HanseBelt: Neues Mitglied der Initiative pro Metropolregion Hamburg

0

Lübeck (je/pm). Der HanseBelt ist neues Mitglied der Initiative pro Metropolregion Hamburg. In dieser haben sich neben sieben Industrie- und Handelskammern zwei Handwerkskammern sowie Verbände, regionale Netzwerke und assoziierte Mitglieder als treibende Kraft zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Metropolregion Hamburg als gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum zu stärken.

Die HanseBelt Region erstreckt sich von Hamburg bis Fehmarn und vom Raum Segeberg bis Wismar. Damit ist sie der wichtige Ostseezugang der Logistikdrehscheibe der Metropolregion Hamburg und zugleich der deutsche Teil der internationalen Fehmarnbelt-Region.

Chancen und Ziele

Bernd Jorkisch, Vorstandsvorsitzender der HanseBelt Initiative, sieht große Potenziale in der künftigen Zusammenarbeit: „Mit dem Beitritt möchten wir gemeinsam mit den Partnern die wirtschaftliche, technologische und soziale Entwicklung der Metropolregion Hamburg vorantreiben. Außer den Potenzialen, die wir durch unsere guten Partnerschaften mit dänischen Akteuren einbringen können, möchten wir als Unternehmerinitiative auch Impulse aus der unternehmerischen Praxis einbringen.“
„Die Mitarbeit des HanseBelt in der Initiative pro Metropolregion Hamburg ist eine Bereicherung für die künftige Arbeit der Initiative pro Metropolregion Hamburg“, betont Michael Thomas Fröhlich, Hauptgeschäftsführer des UV Nord und stellvertretender Vorsitzender der Initiative pro Metropolregion Hamburg.

Die Förderung der engeren Zusammenarbeit auf der Achse Hamburg-Kopenhagen ist eines der fünf Handlungsfelder der HanseBelt Initiative. Durch die Mitgliedschaft in der Initiative pro Metropolregion Hamburg und seit kurzem auch in der Deutsch-Dänischen Handelskammer unterstützt die HanseBelt Initiative die engere Zusammenarbeit auf dieser Achse.

Die HanseBelt Initiative ist ein Zusammenschluss von 55 führenden Unternehmen in der HanseBelt Region zwischen Hamburg und dem Fehmarnbelt. Die Industrie- und Handelskammern zu Lübeck und zu Schwerin, die Handelskammer Hamburg sowie die Deutsch-Dänische Handelskammer unterstützen die regionale Initiative. Gemeinsam verfolgen die Mitglieder das Ziel, Wirtschaft, Wachstum und Beschäftigung in diesem pulsierenden Lebens und Wirtschaftsraum zu fördern. Seit 2008 initiieren sie Projekte, vernetzen und bündeln Know-how und kooperieren in verschiedenen Bereichen, um Fach- und Führungskräften außer besten Karriereaussichten eine besondere Lebensqualität zu bieten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren