Abschnitte des Pionierweg: Bauausschuss-Beschluss nach Widerspruch wieder aufgehoben

0

Ahrensburg (ve). Der Pionierweg wird nicht in Abschnitte unterteilt. So lautet das Ergebnis des Widerspruchs den Bürgermeister Michael Sarach betreffend des Beschlusses im Bauausschuss eingereicht hat. Der Ausschuss musste sich gestern diesen rechtlichen Vorgaben beugen.

Der Beschluss sollte den Wunsch der Anwohner umsetzen, dass im Pionierweg nur diejenigen Anwohner für die Sanierung der Straße zahlen müssen, die auch direkt von der Maßnahme betroffen sind. Der Abschnitt zwischen Jonny-Loesch-Weg und Brauner Hirsch wird nicht saniert.

So berichtete ahrensburg24.de

Da die Straße als ein Abschnitt gesehen wird und auch diese Anwohner durch die verbesserte Zuwegung profitieren würden, werden nun alle Anwohner ihren Teil zur Finanzierung der Baumaßnahme beitragen müssen. Eine Unterteilung in Abschnitte kann es im Vorfeld nicht geben.

Doch trotzdem ist das letzte Wort noch nicht gesprochen: „Wir können nicht genau wissen, wie die Straße am Ende der Baumaßnahme im Gesamtverlauf aussehen wird, trotz der umfassenden Planung“, betonten Bürgermeister Sarach und Maren Uschukurat vom Bauamt. „Das mag unverständlich sein, ist aber so“, so Sarach. Sollte sich durch die Baumaßnahme eine eigene Einheit für den Abschnitt zwischen Jonny-Loesch-Weg und Am Hagen ergeben, könnten die Anwohner des anderen Abschnittes von der Beteiligung befreit werden.

„Wir bedauern, dass der Beschluss des Bauausschusses aufgehoben werden muss“, sagte Carola Behr von der CDU auf der Sitzung gestern und fürchtet Mehrkosten durch Klagen von Anwohnern. Das Risiko sah Hartmut Möller, SPD, nicht: „In beiden Fällen könnte es dazu kommen, dass Anwohner klagen.“

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren