Witzhave: Mann im eigenen Haus mit Schusswaffe bedroht

0

Witzhave bei Reinbek (ve/pm). Ein bisher unbekannter Mann hat gestern Vormittag einen Geschäftsmann in dessen Wohnhaus in der Straße Oher Weg in Witzhave überfallen. Er hielt ihn mit einer Schusswaffe und vermutlich einem Messer in Schach. So gelang es ihm, das Haus nach Beute zu durchsuchen.

Der 54-jährige Geschäftsmann hielt sich gegen 10 Uhr allein in seinem Einfamilienhaus auf. Er arbeitete von Zuhause aus und hatte gerade eine Telefonkonferenz mit einigen Geschäftspartnern. Plötzlich klingelte ein unbekannter Mann an der Tür.

Ins Gesicht geschlagen

Der Geschäftsmann öffnete die Tür und der Unbekannte hielt ihm sofort eine Schusswaffe vor und drängte ihn ins Haus zurück. Der Tatverdächtige soll zusätzlich noch ein Messer dabei gehabt haben. Er bedrohte den Geschäftsmann und schlug ihm ins Gesicht. Anschließend durchsuchte der Unbekannte das Haus nach Wertgegenständen.

Ob und was der Tatverdächtige mitgenommen hat wird derzeit noch ermittelt. Der Unbekannte verließ das Wohnhaus und lief möglicherweise über den Oher Weg in unbekannte Richtung davon. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Die Fahndung verlief negativ. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Ahrensburg dauern zurzeit an.

Beschreibung des Tatverdächtigen/Zeugen gesucht

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Er ist zwischen 25 und 30 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er spricht akzentfrei deutsch. Er trug einen schwarzer Oberlippen- und Kinnbart, der wirkte, als sei er angeklebt, und dunkle Haare. Bekleidet war er mit brauner Kleidung und einer dunklen Basecap, eine Brille trug er nicht.

Die Kriminalpolizei in Ahrensburg bittet Zeugen, die in der Zeit von circa 10 Uhr bis 11 Uhr einen verdächtigen Mann oder ein verdächtiges Fahrzeug am Haus oder in Tatortnähe gesehen haben, sich mit ihr unter der Rufnummer 04102/ 809- 0 in Verbindung setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren