Gutachten zu den Missbrauchsvorfällen: Beauftragtengremium sagt Informationsveranstaltung zu

0

Ahrensburg (ve). Eine Informationsveranstaltung zum Gutachten über die Missbrauchsvorfälle in der Kirchengemeinde Ahrensburg soll es geben. Das hat Pastorin Ursula Wegmann, Vorsitzende des Beauftragtengremiums, gestern auf der öffentlichen Sitzung des Gremiums zugesagt.

Missbrauch in der Nordkirche: Die unabhängige Expertenkommission bei der Vorstellung des Berichtes in Räumen der Nordkirche in der Danziger Straße, Hamburg, von links: Petra Ladenburger, Martina Lörsch, Ursula Enders und Dr. Dirk Bange.

Missbrauch in der Nordkirche: Die unabhängige Expertenkommission bei der Vorstellung des Berichtes in Räumen der Nordkirche in der Danziger Straße, Hamburg, von links: Petra Ladenburger, Martina Lörsch, Ursula Enders und Dr. Dirk Bange.

Aus der Gemeinde war im Rahmen der Gemeindeversammlung Ende März 2015 der Antrag gekommen, eine solche Informationsveranstaltung anzubieten. Auskunft gegeben werden sollte dort auch von einem Mitglied der unabhängigen Expertenkommission. Nach einer solchen Veranstaltung war bereits kurz nach Veröffentlichung des Gutachtens und auf der folgenden Informationsveranstaltung in der Schlosskirche im Oktober vergangenen Jahres gefragt worden.

„Ja, es wird sie geben“, bestätigte jetzt Pastorin Ursula Wegmann dazu. „Es gibt einige Unklarheiten, über die derzeit besprochen wird.“ Das müsse zunächst abgewartet werden. Pastorin Wegmann berichtet davon, dass sie in stetem Austausch mit Bischöfin Kirsten Fehrs sowie der Pröpstin Dr. Ulrike Murmann und Propst Hans-Jürgen Buhl stehe. Ein Zeitpunkt für die Informationsveranstaltung wurde nicht genannt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren