Kita Regenbogenhaus: Richtfest des Erweiterungsbaus/8.000 Euro Spende

0

Ahrensburg (ve/pm). Kinder und Mitarbeiter der Integrationskindertagesstätte Regenbogenhaus, die von der Lebenshilfe Stormarn betrieben wird, blicken auf ein einschneidendes Ereignis: Jetzt wurde das Richtfest eines Erweiterungsbaus gefeiert.

Spende an das Regenbogenhaus der Lebenshilfe Ahrensburg von den Veranstaltern und Unterstützern der "24 Stunden-Musicals": Ursula Johann, Geschäftsführung Lebenshilfe, Michael Bertz, stellvertretender Direktor Park Hotel, Hauke Wendt, Geschäftsführer Musical Creations Entertainment, Matthias Bossert, Leitung Kita Regenbogenhaus, Bürgermeister Michael Sarach, Catja Wittschen, Sound & Light Service, Marijke Kaffka-Backmann, Gesamtleitung der Kindertagesstätten Lebenshilfe sowie Carsten Bruns, Geschäftsführung Lebenshilfe (von links). Foto:pm

Spende an das Regenbogenhaus der Lebenshilfe Ahrensburg von den Veranstaltern und Unterstützern der „24 Stunden-Musicals“: Ursula Johann, Geschäftsführung Lebenshilfe, Michael Bertz, stellvertretender Direktor Park Hotel, Hauke Wendt, Geschäftsführer Musical Creations Entertainment, Matthias Bossert, Leitung Kita Regenbogenhaus, Bürgermeister Michael Sarach, Catja Wittschen, Sound & Light Service, Marijke Kaffka-Backmann, Gesamtleitung der Kindertagesstätten Lebenshilfe sowie Carsten Bruns, Geschäftsführung Lebenshilfe (von links).
Foto:pm

Der Sozialausschuss der Stadt Ahrensburg hatte den Erweiterungsplänen bereits am 8. März 2011 zugestimmt. Die Umsetzung der Baupläne gestaltete sich jedoch zunächst schwierig. Für die ersten Entwürfe aus dem Jahr 2012 konnte wegen einer Überschreitung des Maßes der baulichen Nutzung keine Genehmigung erteilt werden.

In Abstimmung mit den zuständigen Abteilungen der Stadtverwaltung wurde lange am Entwurf gefeilt und am 6. August 2014 konnte endlich die notwendige Baugenehmigung erteilt werden. Nun ist inzwischen der Rohbau fertig um im Rahmen des Festes wurde gefeiert und geschmaust: Gulasch- und Kartoffelsuppe, Apfelkuchen, Butterkuchen, Kaffee und kalte Getränke standen bereit für die zahlreichen Gäste.

Krippengruppe und Integrationsgruppe

Im Anschluss an den Richtspruch der Zimmerleute und die Grußworte von Geschäftsführerin Ursula Johann, dem Architektenbüro Böckenholt & Horstmann und Bürgermeister Michael Sarach wurden die neuen Räumlichkeiten gemeinsam besichtigt. Durch den Erweiterungsbau besteht im Regenbogenhaus in der Lohkoppel erstmals die Möglichkeit, eine Krippengruppe für Kinder im Alter von ein bis dreu Jahren einzurichten. Für eine weitere Integrationsgruppe für drei- bis sechs-Jährige bleibt ebenfalls noch Platz.

„24 Stunden-Musicals“ und 8.000 Euro Spende

Der zweite gute Grund zum Feiern war eine Scheckübergabe, die bereits vor dem eigentlichen Richtfest in etwas kleinerer Runde erfolgte. Hauke Wendt von der Firma Musical Creations Entertainment hatte anlässlich des 24-Stunden-Musicals im vergangenen Jahr eine Spende in Höhe von 8.000 Euro gesammelt. Die Spendenübergabe an die Lebenshilfe erfolgte nun anlässlich des Richtfestes. Das Geld soll nach Abschluss der Bauarbeiten für die Herrichtung der Außenanlagen der Kindertagesstätte verwendet werden.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren