Nordtangente: „Geben Sie der Verwaltung ein Mandat!“

0

Lesermeinung von Olav Boehm, Ahrensburg, zu den Berichte “Nordtangente im Bauausschuss abgelehnt: “Die Umgehungsstraße ist tot”, zu „CDU zur Nordtangente, Carola Behr: Die Nordtangente lebt” und zu „Nordtangente: Ahrensburg ohne Politik und Bürgerinteresse!“ von Werner Haering

Lieber Werner Haering,
ein gelungener Leserbrief, Sie sprechen mir quasi „aus dem Herzen“.

Erneut spricht sich die Ahrensburger CDU gegen die Nordtangente aus, diesmal – „Aufgrund der Baukosten“ „von bis zu 13,5 Millionen Euro – …… – wurde die Nordtangente von allen Parteien außer der SPD abgelehnt“. Also: aus Kostengründen mal ablehnen und sich auf der anderen Seite (sprichwörtl. im Hagen) für die „Südtangente“ einsetzen, die mit 22 bis 25 Millonen Euro veranschlagt wird. Hat die CDU ein Luxusproblem?

„Es ging hierbei nicht darum, eine Bauentscheidung zu treffen, sondern der Verwaltung ein Mandat zu erteilen, mit Delingsdorf über eine Realisierung der Nordtangente offizielle Gespräche zu führen.“

Die CDU Fraktion läßt kein gutes Haar an der Verwaltung und dem Bürgermeister, erteilt aber der Verwaltung kein Mandat für dringend nötige Gespräche. Die CDU ist gegen die Nordtangente, einen Tag später (siehe Artikel „Carola Behr“) rudert sie wieder zurück, ist dann doch dafür, aber irgendwie anders. Liebe Frau Behr, wann soll das denn mal losgehen? Fahren sie mal an Werktagen um 8 Uhr mit dem Auto auf der B75 nach Bargteheide, oder kommen sie mal aus Richtung Bargteheide um 16 bis 18 Uhr nach Ahrensburg, stehen Sie mal drei Tage die Woche im Stau!

Beim Thema „bezahlbarer Wohnraum“ ist das auch der Fall. In der Presse ist Herr Koch ja dafür, auf der anderen Seite wird der Verwaltung das nötige Personal verweigert, Fördermittel des Landes für sozialen/bezahlbaren Wohnungsbau nicht abgefordert, und zentrale Grundstücke wie „Lindenhof“ und „An der Reitbahn“ als Gewerbegrundstücke in der Öffentlichkeit favorisiert. Aus partei- und wahltaktischen Gründen werden wichtige und nötige Entscheidungen verzögert, verschleppt und blockiert. Alles auf Kosten der Zukunft Ahrensburgs.

Die Quittung für diese CDU Politik gibt es dann hoffentlich bei der Bürgermeisterwahl.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren