Jungvögel in Not: Tierschutz warnt vor zu viel Fürsorge

0

Ahrensburg/Großhansdorf (je/pm). Im Frühjahr häufen sich im Tierheim Anrufe von Menschen, die vermeintlich hilflose, aus dem Nest gefallene Jungvögel gefunden haben. Der Tierschutz Ahrensburg-Großhansdorf bittet darum, diese Tiere nicht aufzunehmen.

Einem jungen Vogel helfen? Der Tierschutz gibt Tipps. Foto: S. Singler, pixelio.de

Einem jungen Vogel helfen? Der Tierschutz gibt Tipps. Foto: S. Singler, pixelio.de

Allzu oft nehmen tierliebe Menschen den kleinen Vogel gleich zu sich nach Hause und fragen, wie sie ihm die Vogelmutter ersetzen können. „Die Antwort lautet: In aller Regel gar nicht“, so der Tierschutzverein. Die gut gemeinte Tat schadet dem Tier eher, denn viele Menschen wissen nicht, dass es bei Jungvögeln ein sogenanntes Ästlingsstadium gibt.

Jungvögel beobachten

Die Jungen verlassen ihr Nest bereits, bevor das Gefieder vollständig ausgebildet ist und sie flugfähig sind. Der aufmerksame Beobachter wird feststellen, dass das unbeholfen umherflatternde Federknäuel auch weiterhin von seinen Eltern betreut und gefüttert wird.

Damit er nicht verloren geht, lässt der Jungvogel unablässig Standortlaute hören. Es sollte daher abgewartet und das Tier aus der Entfernung beobachtet werden. Lediglich bei Gefahr, wenn etwa ein Jungvogel mitten auf der Straße sitzt, sollte er weg getragen und nicht zu weit vom Fundort entfernt unverzüglich wieder absetzt werden.

Eine Ausnahme bilden Vögel, die verletzt sind. Dann kann Rat beim Tierschutzverein eingeholt werden. Bei Jungvögeln muss eine Fehlprägung auf den Menschen vermieden werden, indem die Kontakte auf ein Minimum beschränkt werden. Gewöhnt sich das Tier zu sehr an den Menschen, kann das seine Fähigkeit, in Freiheit zu überleben, stark beeinträchtigen. Daher gilt immer: Wer ein vermeintlich hilfloses Tier findet, prüfe die Umstände zunächst kritisch und lasse sich dann fachkundig beraten, ob es gegebenenfalls zur Pflege in Expertenhände gegeben werden muss.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentare sind geschlossen.