Brandstiftung: 24-Jähriger gesteht sieben Brandlegungen in Hammoor

0

Hammoor (ve). Bei dem Brand einer Kate in Hammoor konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Im Laufe der Ermittlungen habe er mehrere Brandlegungen in Hammoor gestanden, teilt jetzt die Polizei mit. Er ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hammoor.

Feuer in Hammoor: Alte Reetdach-Kate wurde zerstört. Von den Flammen nahezu unversehrt blieb nur die Vorderfront des über 300 Jahre alten Hauses. Foto:O.Heydasch/Kreisfeuerwehrverband

Feuer in Hammoor: Alte Reetdach-Kate wurde zerstört. Von den Flammen nahezu unversehrt blieb nur die Vorderfront des über 300 Jahre alten Hauses.
Foto:O.Heydasch/Kreisfeuerwehrverband

Am vergangenen Wochenende war die denkmalgeschützte Kate in Hammoor in Brand geraten. Eine Zeugin berichtete der Polizei von einer verdächtigen Person, die auch ermittelt werden konnte. Nach seiner Festnahme hat der 24-jährige Feuerwehr-Kamerad im Rahmen der Ermittlungen nun diese und weitere Brandlegungen in Hammoor gestanden. Dazu gehören:

  1. 31. Januar 2013 / 10.05 Uhr, Hammoor, Tremsbütteler Weg, 200 Strohballen
  2. 11. Juni 2014 / 00.50 Uhr, Hammoor, Tremsbütteler Weg, 300 Strohballen
  3. 31. Juli 2014 / 01.00 Uhr, Hammoor, Hauptstraße, Pferdeunterstand
  4. 21. November 2014 / 21.05 Uhr, Hammoor, Lohweg, Strohballen (200 x 10 Meter lang)
  5. 05. Mai 2015 / 02.30 Uhr, Hammoor, Radelandstwiete, 200 Strohballen
  6. 24. Mai 2015 / 00.15 Uhr, Hammoor, Hauptstraße, Holzunterstand mit Stroh

Bei allen sieben Bränden entstand ein Gesamtschaden von ca. 290.000,- Euro.

Diese Brände gehören zu der Serie von Brandlegungen in der Region, die Polizei und Feuerwehren seit 2013 in Atem halten. Im Zuge der Ermittlungen wurden im Dezember vergangenen Jahres vier Feuerwehrkameraden aus Ahrensfelde und zwei weitere Personen als Tatverdächtige festgenommen. Letztere stehen derzeit vor Gericht, die vier Kameraden warten derzeit auf ihren Prozess.

Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren