Sekundenschlaf auf der Autobahn 1? Autofahrer fuhr auf Sattelzug auf

0

Bei Lasbek (ve/ots). Ein Autofahrer prallte am vergangenen Sonntagnachmittag auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg auf einen Sattelzug auf. Sein zehnjähriger Beifahrer wurde dabei leicht verletzt.

Der 48-jährige Escheburger fuhr gegen 14.45 Uhr mit seinem VW T5 von Lübeck aus in Richtung Hamburg. Auf dem Beifahrersitz saß der Sohn einer Bekannten aus der Nähe von Schwarzenbek. Er fuhr auf dem mittleren Fahrstreifen.

Als er etwa in Höhe von Lasbek von dort aus auf den rechten Fahrstreifen wechselte, fuhr er auf den Sattelzug eines 65-jährigen Mannes aus Grömitz auf. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war der Fahrer möglicherweise in einen Sekundenschlaf gefallen und hatte dabei die Kontrolle über den Wagen verloren.

Der Zehnjährige musste mit leichten Verletzungen, einem Verdacht „Schleudertrauma“, ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Männer blieben unverletzt. Der Sachschaden wird insgesamt auf 12.000 Euro geschätzt. Der VW T5 war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Beamten des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe beschlagnahmten den Führerschein des 48-Jährigen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren