Unfall auf der Autobahn 1: Betrunken gegen die Mittelleitplanke

0

Bei Großhansdorf (ve/ots). Ein betrunkener Autofahrer fuhr am vergangenen Samstagmorgen auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Hamburg in die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde niemand.

Der 20-jährige Hamburger fuhr gegen 6 Uhr auf dem linken Fahrstreifen von Lübeck aus in Richtung Hamburg. In Höhe Großhansdorf kam er mit seinem 1er BMW in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte seitlich in die Mittelschutzplanke.

Der junge Mann brachte den Wagen wieder unter Kontrolle und wechselte auf den rechten Fahrstreifen. Eine Streife des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Bad Oldesloe stoppte ihn kurz darauf an der Anschlussstelle Ahrensburg. Der 20-Jährige roch nach Alkohol. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,43 Promille. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten seinen Führerschein sicher. Zu einer konkreten Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer kam es nicht. Der Sachschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren