Zum sechsten Mal: Amts-Pokal-Turnier in Siek

0

Siek (je/pm). Zum sechsten Mal wurde kürzlich auf dem Sieker Sportplatz das Amts–Pokal–Turnier ausgetragen. Um die Wanderpokale spielten jeweils fünf Fußballteams im D- und E–Junioren Alter. Bei der E–Jugend holte sich der TuS Hoisdorf, der ungeschlagen durch das Turnier ging, den Pokal. Im vorletzten Spiel besiegte die Mannschaft den SV Siek I mit 1:0.

Freude beim Amts-Pokal-Turnier in Siek. Foto: K. Unger

Freude beim Amts-Pokal-Turnier in Siek. Foto: K. Unger

Die Schiedsrichter Tim Knüppel, Tobias Falk, Manfred Jepp und Gitta Grunau vom SV Siek erhielten eine Medaille. Den Fair–Play Preis verliehen sie der zweiten Mannschaft des SV Siek.

Bei den D–Junioren ging VSG Stapelfeld ohne Punktverlust durch die Spiele. Die D– Juniorinnen der SG Hoisdorf/Siek kamen beim Turnier nur auf den vierten Platz. „Unser Team war einfach schlapp“, urteilte ihr Trainer Frank Möller, der sich etwas mehr von der Mannschaft erhofft hatte.

Bürgermeister ehrte die Sieger

Die Siegerehrung wurde von Arnold Trenner, Bürgermeister der Gemeinde Siek und stellvertretender Amtsvorsteher, vorgenommen. Er verfolgte den gesamten Turnierverlauf. „Es waren schon gute Ansätze bei den Jungkickern zu sehen“, so Arnold Trenner.

Organisator Udo Stroinski bedankte sich bei den Sponsoren, die das Turnier in dieser Form möglich machten: das Amt Siek, Edeka Reinhardt aus Siek, Druckerei Giehler aus Stapelfeld, Gewürzwerk Laue Ahrensburg sowie das Versicherungsbüro Bußmann aus Großhansdorf. Die Feuerwehr Meilsdorf stellte das Zelt zur Verfügung.

„So können die Planungen für das 7. Amts-Pokal-Turnier beginnen“, äußerte sich Udo Stroinski zufrieden nach dem Turnier.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren