Aufruf der IHK zu Lübeck: Unternehmer, wählt Eure neue Vollversammlung

0

Lübeck (je/pm). Die rund 65.000 Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck wählen Ende des Jahres ihre neue Vollversammlung. 64 ehrenamtlich engagierte Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem IHK-Bezirk werden von 2016 bis Ende 2021 einen Sitz im höchsten Gremium der Industrie- und Handelskammer haben.

Der Wahlausschuss steht bereit. Foto: IHK

Der Wahlausschuss steht bereit. Foto: IHK

In der Vollversammlung setzen sich die Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Unternehmensvertreter aus der Hansestadt Lübeck sowie den Kreisen Ostholstein, Segeberg, Stormarn und Herzogtum Lauenburg für die regionale Wirtschaft und die Entwicklung der Region ein. Das Gremium gibt die wirtschaftspolitischen Leitlinien der IHK-Arbeit vor. Schwerpunkte der Selbstverwaltung der Wirtschaft sind die wirtschaftspolitische Interessenvertretung, Politikberatung, Erfüllung der vom Staat übertragenen Aufgaben in den Bereichen Ausbildung, Außenwirtschaft und Sachverständigenwesen sowie kundenorientierter Service für die Mitglieder.

Möchten Sie kandidieren?

Für die Wahlen von Dienstag, 10. November, bis Dienstag, 8. Dezember 2015, dürfen alle selbstständigen Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Vorstände, Geschäftsführer und Prokuristen von Kapitalgesellschaften kandidieren. Bewerber können sich ab sofort bei der Industrie- und Handelskammer melden. Bis Freitag, 11. September 2015, nimmt der Wahlausschuss Wahlvorschläge entgegen.

„Die Vollversammlung ist das Gremium, über das Unternehmer unmittelbaren Einfluss auf die Entwicklung in der Region nehmen können. In der Politik, egal ob auf lokaler, regionaler oder Landesebene, findet die Stimme der Industrie- und Handelskammer Gehör. Unser Ehrenamt hat große Möglichkeiten zur Gestaltung der eigenen unternehmerischen Zukunft“, betont IHK-Vicepräses Dr. Arno Probst, Vorsitzender des Wahlausschusses. Weitere Mitglieder dieses von der Vollversammlung gewählten Gremiums sind Ingrid Holst aus Ratzeburg, Stefan Woelke aus Bargteheide, Marc-Mario Bertermann aus Norderstedt und Björn Prölß aus Eutin.

Die Kandidaten treten in insgesamt 14 Wahlgruppen an, die die Branchenvielfalt sowie deren Gewicht im Industrie- und Handelskammer-Bezirk widerspiegeln. Bei den diesjährigen Wahlen gibt es vier regionalisierte Wahlgruppen „Industrie“, „Groß- und Außenhandel“, „Einzelhandel“ und „allgemeine Dienstleistung“ jeweils in den Kreisen Ostholstein, Segeberg, Stormarn und Herzogtum Lauenburg sowie der Hansestadt Lübeck. Daraus ergeben sich 38 Sitze in der Vollversammlung und damit eine starke Vertretung der Wirtschaft aus den einzelnen Kreisen des IHK-Bezirks. Entsprechend gibt es für zehn weitere Branchen aus dem Dienstleistungsbereich 26 Sitze in IHK-bezirksweiten Wahlgruppen.

Das Motto der IHK-Wahl 2015 lautet „Ihre IHK. Ihre Stimme.“ Dr. Arno Probst und Lars Schöning rufen alle Mitglieder der Industrie- und Handelskammer dazu auf, sich an den Wahlen zu beteiligen und der regionalen Wirtschaft eine starke Stimme zu geben.

Die Legislaturperiode beträgt sechs Jahre. In der konstituierenden Sitzung Ende Januar 2016 wählen die Mitglieder der Vollversammlung die oder den Präses als ehrenamtliche Spitze sowie bis zu sieben weitere Unternehmerinnen und Unternehmer in das Präsidium, das den Präses berät und die Entschlüsse der Vollversammlung vorbereitet. Die Wahlperiode von Präses und Präsidium beträgt drei Jahre.

Auskünfte erteilen die Mitarbeiter im IHK-Geschäftsbereich Recht & Steuern unter der Telefonnummer 04 51 / 60 06 250 oder per E-Mail ihk-wahl@ihk-luebeck.de. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.ihkwahl-luebeck.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren