Reinbek: Einbrecher geschnappt/Komplize wird noch gesucht

0

Reinbek (ve/ots). Beamte der Polizei- Zentralstation Reinbek nahmen am späten Donnerstagabend einen mutmaßlichen Einbrecher vorläufig fest. Seinem Komplizen gelang es, unerkannt zu fliehen.

Der 21-jährige Hamburger steht in dringendem Verdacht, gegen 23.55 Uhr zusammen mit einem Komplizen in ein kombiniertes Wohn- und Geschäftsgebäude in der Bergstraße eingebrochen zu sein. Die beiden Männer verschafften sich durch das Aufhebeln der Eingangstür Zutritt in den Empfangsbereich des Gebäudes. Doch dort löste ein Bewegungsmelder Alarm aus.

Die beiden Tatverdächtigen flohen daraufhin ohne Beute aus dem Haus. Noch in der Bergstraße entdeckten die Beamten den 21-Jährigen und nahmen ihn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung seiner Person fanden die Beamten keine strafrechtlich relevanten Gegenstände. Der junge Mann war bereits wegen verschiedener Delikte unter anderem wegen Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten.

Das Vernehmungsangebot der Kriminalpolizei nahm der 21-Jährige nicht an. Haftgründe lagen hier nicht vor. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Die Kriminalpolizei in Reinbek prüft, ob der 21-Jährige für weitere Einbrüche als Tatverdächtiger infrage kommt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Kriminalpolizei in Reinbek bittet Zeugen, die etwas zu dem zweiten Tatverdächtigen sagen können oder die in der Nähe des Tatortes ein verdächtiges Fahrzeug gesehen haben, sich mit ihr unter der Rufnummer 040/ 727707- 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren