Reinbek: Zwei Männer nach versuchtem Autodiebstahl vorläufig festgenommen

0

Reinbeck (ve/ots). Polizeibeamte aus Glinde nahmen heute in den frühen Morgenstunden in der Straße Mühlenredder in Reinbek zwei mutmaßliche Autodiebe vorläufig fest.

Die beiden 23 und 29 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen versuchten, gegen 2.10 Uhr in der Lessingstraße einen Jaguar Land Rover im Wert von etwa 85.000 Euro zu stehlen. Der Wagen stand neben einem Einfamilienhaus auf der Auffahrt. Eine Hausbewohnerin wachte durch ein knackendes Geräusch auf und sah deshalb aus dem Fenster. Einer der Tatverdächtigen kniete schon im Innenraum des Land Rovers, während der andere an der Kofferraumklappe stand.

Als die Hausbewohnerin den Tatverdächtigen etwas zurief, flohen diese zu Fuß in Richtung der Theodor-Storm-Straße. Im Rahmen der Fahndung entdeckten die Beamten kurz darauf in der Straße Mühlenredder einen Mercedes Vito mit polnischem Kennzeichen. Auf die beiden Fahrzeuginsassen traf die Beschreibung der Zeugin zu. Die Beamten nahmen die Männer vorläufig fest.

Bei der Durchsuchung des Mercedes Vito fanden sie einen Schraubendreher und stellten ihn sicher. Der 29-Jährige Fahrer war im Besitz einer gültigen polnischen Fahrerlaubnis. Der Mercedes Vito war ordnungsgemäß in Polen als Mietwagen zugelassen. Es stellte sich heraus, dass gegen den 29-jährigen in Hamburg ein Haftbefehl wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls bestand. Er wird heute Nachmittag in Hamburg einem Richter vorgeführt. Der 23-Jährige war polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Er ist bereits wieder auf freiem Fuß. Die beiden Tatverdächtigen räumten die Tat nicht ein.

Beitragsbild: Thorben Wengert / pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren