Auf frischer Tat ertappt: Mutmaßliche Einbrecher von Polizei vorläufig festgenommen

0

Bargteheide/Ahrensburg (ve/ots). Am vergangenen Freitagabend nahmen Polizeibeamte aus Ahrensburg zwei junge Männer in der Stormarnstraße vorläufig fest. Später gestanden die beiden Tatverdächtigen, einen Einbruch begangen zu haben.

Ein aufmerksamer Anwohner hatte die beiden 21 und 26 Jahre alten Männer aus Ahrensburg und Ammersbek gegen 22.10 Uhr entdeckt und die Polizei informiert. Er bemerkte den Lichtschein von Taschenlampen im Haus seiner Nachbarn. Polizeibeamte umstellten kurz darauf das Haus und forderten die beiden Männer auf, herauszukommen. Einer von ihnen wollte noch durch ein Dachfenster fliehen. Der Versuch misslang jedoch und die beiden Tatverdächtigen kletterten durch ein offen stehendes Fenster im Erdgeschoss nach draußen, wo sie vorläufig festgenommen wurden.

Sie erbeuteten Bargeld, Schmuck und Computer

Anschließend durchsuchten die Beamten das Einfamilienhaus. Es war niemand mehr darin. Bei der Durchsuchung ihrer Personen fanden die Beamten eine geringe Summe Bargeld, das offenbar aus dem Haus stammte. Des Weiteren hatten die beiden Tatverdächtigen diversen Schmuck und Computer im Haus zum Abtransport bereitgestellt. Außerdem stellte sich heraus, dass sie zuvor auf dem Grundstück eine Gartenlaube aufgebrochen und dort eine Gartenschere mitgenommen haben. Damit schlugen sie möglicherweise eine Fensterscheibe ein, um in das Haus zu gelangen.

Haben sie weitere Einbrüche begangen?

Die beiden Männer waren polizeilich noch nicht einschlägig in Erscheinung getreten. In ihren Vernehmungen räumten sie die Tat ein. Die Staatsanwaltschaft in Lübeck beantragte Haftbefehle für die beiden 21 und 26 Jahre alten Männer. Ein Richter am Amtsgericht Lübeck erließ die Haftbefehle. Die Tatverdächtigen sitzen seit Sonnabend Nachmittag in der Justizvollzugsanstalt Lübeck in Haft.

Die Präsenz- und Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl (PEG-WED) in Reinbek prüft derzeit, ob die beiden Männer noch für weitere Taten im Bereich Bargteheide als Tatverdächtige infrage kommen. Die Ermittlungen dauern an.

So berichtet ahrensburg24.de

Beitragsbild: Thorben Wengert / pixelio.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren