Landesstraße 90 voll gesperrt: Kieslaster war umgekippt

0

Bei Lasbek (ve/ots). Ein Kieslaster kippte heute Morgen auf der Landesstraße 90 zwischen Pölitz und Barkhorst auf die Seite. Die Landesstraße musste während der Bergungsarbeiten für circa drei Stunden voll gesperrt werden.

Ein 50-jähriger Ahrensböker fuhr gegen 7.30 Uhr mit seinem Kieslaster, einer Sattelzugmaschine mit Kippauflieger, von Pöltiz aus in Richtung Barkhorst. Seine zehn Monate alte Tochter war in einem Kindersitz auf dem Beifahrersitz mit dabei. Nach aktuellem Ermittlungsstand musste er in Höhe Lasbek einem entgegenkommenden Lkw ausweichen, da dieser etwas zu weit auf seine Fahrspur geriet.

Der 50-Jährige kam mit dem Laster, beladen mit circa 20 Tonnen Kies, nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr damit auf die Bankette und kippte anschließend mit dem Gefährt komplett auf die rechte Seite. Die Hälfte der Ladung kippte auf den Acker. Der Mann zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Seine kleine Tochter wurde vorsorglich mit ins Krankenhaus genommen. Sie hatte keine äußerlich erkennbaren Verletzungen davongetragen. Vater und Tochter sind inzwischen wieder aus der Klinik entlassen worden. Das Kind war unverletzt.

Die Polizei sucht Zeugen

Der bisher unbekannte Fahrer des anderen Lkw setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort.

Der Kieslaster wurde wieder aufgerichtet und die Ladung auf einen anderen Lkw umgeladen. Anschließend musste der Kieslaster abgeschleppt werden. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es während dieser Zeit nicht.

Die Polizei in Bargteheide sucht nun den anderen Lkw- Fahrer und bittet in diesem Zusammenhang Zeugen, die etwas zu dem Fahrer oder dem Lkw (Kennzeichen, Farbe usw.) sagen können, sich dringend mit ihr unter der Rufnummer 04532/ 7071- 0 in Verbindung zu setzen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren