Bürgermeisterwahl: Valerie Wilms, Jörg Hansen und der Fehmarnbelt-Tunnel

0

Ahrensburg (ve). Die Partei Bündnis 90/Die Grünen laden im Rahmen des Wahlkampfes um das Bürgermeisteramt am Dienstag, 1. September 2015, zu einer Diskussionsveranstaltung mit Valerie Wilms. Themen des Abends werden die Auswirkungen des Fehmarnbelt-Tunnels auf Ahrensburg sein und die Chance, das Projekt zu stoppen, sowie weitere Fragen zu Verkehrsthemen.

Valerie_WilmsValerie Wilms ist Mitglied des Bundestages und Obfrau von Bündnis 90/Die Grünen im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Sie hat im Februar 2015 den Antrag im Deutschen Bundestag gestellt, „Transparenz herzustellen und Verhandlungen über den Ausstieg aus dem Staatsvertrag über den Bau einer festen Fehmarnbelt-Querung aufzunehmen“. Der Antrag wurde abgelehnt.

Fehmanrbelt: Fragen zu Kosten und Umweltverträglichkeit

Der Antrag fußt auf den Einschätzungen, dass die Kosten für die Hinterlandsanbindung zum Bau des geplanten Fehmarnbelt-Tunnels für Deutschland zurzeit mit 2,2 Milliarden Euro veranschlagt werden. Das Planfeststellungsverfahren wurde auf 2017 verschoben, weil 3.100 Einwendungen eingereicht wurden. Dabei handelt es sich auch um viele Natur- und Lärmschutz bedingte Einsprüche.

Jörg Hansen, Bündnis 90/Die Grünen. Foto:pm

Jörg Hansen, Bündnis 90/Die Grünen.
Foto:pm

Moderiert wird der Abend von Jörg Hansen, welcher als Ahrensburger natürlich den Blick der möglichen Folgen des Baus des Fehmarnbelt-Tunnels hier vor Ort im Blick hat. Allein der Verkehr der Güterzüge durch Ahrensburg soll sich zum Beispiel auf 80 Fahrten erhöhen. Jörg Hansen hat im Rahmen seiner Bürgermeisterkandidatur Valerie Wilms
nach Ahrensburg eingeladen.

Die Veranstaltung ist am Dienstag, 1. September 2015, ab 19.30 Uhr im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9 in Ahrensburg. Dort soll im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgeren das Projekt und dessen Risiken beleuchtet werden. Valerie Wilms Kenntnisse aus dem Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur lassen aber noch weitere Themen zu, wie den Ausbau des schnellen Internets oder die Entwicklung des Hamburger Hafens, teilt der Vorstand der Ahrensburger Grünen mit.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren