Neue Saison des Vereins Theater und Musik: Martin Stadtfeld, Ulrich Pleitgen und die Blechtrommel

0

Ahrensburg (ve). Das Programm des Vereins Theater und Musik für die neue Saison 2015 / 2016 steht. Wieder ist es dem Verein gelungen, hochkarätige Künstlerinnen und Künstler in die Schlossstadt zu holen, darunter Martin Stadtfeld, Ulrich Pleitgen und eine Theaterversion des Kinofilmes „Ziemlich beste Freunde“. Heute hat der Verein das neue Programm im Rathaus begleitet von Bürgermeister Michael Sarach vorgestellt.

Neue Saison des Vereins Theater und Musik: Sabine Schwarz und Hinrich Tramm sowie Arne Land vom Verein Theater und Musik stellen begleitet von Bürgermeister Michael Sarach (links) das Programm für 2015/2016 vor.

Neue Saison des Vereins Theater und Musik: Sabine Schwarz und Hinrich Tramm sowie Arne Land vom Verein Theater und Musik stellen begleitet von Bürgermeister Michael Sarach (links) das Programm für 2015/2016 vor.

Der Verein organisiert seit vielen Jahren eine Theaterreihe und eine Konzertreihe für die Stadt. Für die Theaterreihe werden Tourneetheater engagiert, die aufwendige Inszenierungen und Stars der Theaterszene auch in kleinere Theater bringen. So etwa den Alfred-Rust-Saal, Sabine Schwarz vom Verein Theater und Musik: „Es ist ein toller Saal mit moderner Technik, aber er hat auch seine Nachteile. So denken viele, dass dort kein professionelles Theater gespielt werden kann, weil es eine Schulaula ist – das ist aber nicht der Fall, es ist eine vollwertige Theaterbühne.“

„Die Päpstin“ und „Die Blechtrommel“

Technisch sei es ein Nachteil, dass die Bühne vergleichsweise klein ist, „dadurch können wir nicht alle Inszenierungen buchen“. Trotzdem sei vieles möglich im Alfred-Rust-Saal, betont Sabine Schwarz. Das zeigt auch die Vorschau auf die Saison 2015/2016: „Die Päpstin“ kommt in einer Theaterversion, oder auch der Kinofilm „Ziemlich beste Freunde“. Aus Anlass des Todes von Günther Grass steht „Die Blechtrommel“ nach einem Roman des Literatur-Nobelpreisträgers aus dem Spielplan.

„Besonders freue ich mich auch auf die Inszenierung von „Der Sturm“ von William Shakespeare mit dem Münchner Sommertheater“, sagt Sabine Schwarz, „denn dem Münchner Sommertheater gelingt immer eine besonders lockere und musikalisch aufgewertete Umsetzung des klassischen Stoffes.“

Theaterauslastung = 55 Prozent, Konzertauslastung = 97 Prozent

Mit seinem Programm erreicht der Verein in der Theatersparte eine Auslastung von 55 Prozent, „es wäre schön, wenn das etwas mehr wäre, wir wünschen uns mehr als 60 Prozent“, so Sabine Schwarz. „Aber wir kommen auch mit dieser Auslastung über die Runden.“ Insgesamt hat der Verein in der vergangenen Saison einen Überschuss von 6.000 Euro erwirtschaftet. Von städtischer Seite erhält der Verein Fördergelder in Höhe von 48.000 Euro. „Ich halte die Arbeit des Vereins für sehr wichtig und hervorragend“, so Bürgermeister Sarach, „und ich werden mich dafür einsetzen, dass die städtische Förderung in dieser Höhe im Haushalt bestehen bleibt.“ Der Verein ist übrigens vor über 50 Jahren aus einem Beschluss der Stadträte hervorgegangen.

Die guten Zahlen des Vereins entstehen auch durch die Musiksparte, die wie regelmäßig auch in der vergangenen Saison hervorragende Zahlen benennen kann: „Wir haben eine Auslastung von 97 Prozent erreicht“, erklärt Hinrich Tramm, im Verein für die Sparte zuständig. Kein Wunder – gelingt es doch, wie im Mai dieses Jahres Künstler wie Daniel Hope in den Eduard-Söring-Saal zu holen, Tramm: „Und Hope hat sofort gesagt, er würde gerne wiederkommen. Er lobt wie viele andere Künstler die Nähe zum Publikum und die Akustik im Eduard-Söring-Saal.“

Martin Stadtfeld, Kuss Quartett, Dorothea Schupelius

Auch in der kommenden Saison sind wieder Weltstars in Ahrensburg zu Gast, der Pianist Martin Stadtfeld zum Beispiel im Duo mit dem Cellisten Jan Vogler. Einen weiteren Klavierabend gibt es mit Matan Porat. Zweimal ist ein Quartett zu Gast: Im September das Klavierquartett mit Franziska Hölscher, Violine, Peijun Xu, Viola, Benedict Klöckner, Cello und Martin Klett am Klavier. Und im März 2016 das Kuss Quartett mit Jana Kuss und Oliver Wille, Violine, William Coleman, Viola und Mikayel Hakhnazaryan, Cello. Den Abschluss der Saison gestaltet die in Ahrensburg aufgewachsene Violinistin Dorothea Schupelius in einem Konzertabend mit Alexander Vorontsev, Klavier.

Das Programm im einzelnen:

Theatersparte:
Sonntag, 18. Oktober 2015, 20 Uhr, Alfred-Rust-Saal: „Die Päpstin“ nach dem Roman von Donna W. Cross
Sonntag, 21. November 2015, 20 Uhr, Alfred-Rust-Saal: „Der Sturm“ von William Shakespeare in einer Inszenierung des Münchner Sommertheaters
Dienstag, 15. Dezember 2015, 20 Uhr: Sonderveranstaltung im Park Hotel, „Weihnachtslesung“ mit Ulrich Pleitgen
Sonntag, 17. Januar 2016, 20 Uhr, Alfred-Rust-Saal: „Die Blechtrommel“ nach einem Roman von Günther Grass
Dienstag, 9. Februar 2016, 20 Uhr, Alfred-Rust-Saal: „Des Teufels General“ von Carl Zuckmeyer
Sonnabend, 26. März 2016, 20 Uhr, Alfred-Rust-Saal: „Ziemlich beste Freunde“ nach dem Kinofilm von Oliver Nakache und Eric Toledano

Musiksparte:
Sonnabend, 19. September 2015, 20 Uhr, Eduard-Söring-Saal: Klavierquartett mit Franziska Hölscher, Violine, Peijun Xu, Viola, Benedict Klöckner, Cello und Martin Klett am Klavier
Sonnabend, 7. November 2015, 20 Uhr, Eduard-Söring-Saal: Klavierabend mit Matan Porat
Sonntag, 24. Januar 2016, 20 Uhr, Eduard-Söring-Saal: Duoabend mit Martin Stadtfeld, Klavier, und Jan Vogler, Cello
Sonnabend, 20. Februar 2016, 20 Uhr, Eduard-Söring-Saal: Konzert des Ahrensburger Kammerorchesters unter der Leitung von Frank Löhr
Sonntag, 20. März 2016, 20 Uhr, Eduard-Söring-Saal: Kuss Quartett mit Jana Kuss und Oliver Wille, Violine, William Coleman, Viola und Mikayel Hakhnazaryan, Cello
Sonntag, 24. April 2016, 20 Uhr, Eduard-Söring-Saal: Duoabend mit Dorothea Schupelius, Violine, und Alexander Vorontsev, Klavier

Karten zum Preis von 16 bis 23 Euro für die Theateraufführungen sowie 16 bis 26 Euro sind jeweils 21 Tage vor der Veranstaltung im Freiverkauf zuzüglich Vorverkaufsgebühr an den Vorverkaufsstellen der MARKT Theaterkasse in Ahrensburg und Bargteheide zu erhalten. Der Verein bietet auch ein Abonnement jeweils für die Theater- und die Konzertreihe an. Diese können im Abonnementsbüro bestellt werden bei Hans-Joachim Eggers, Hamburger Straße 63 in Ahrensburg, Telefon: 04102 / 82 36 29.

Online-Kartenbestellungen werden entgegen genommen unter thumaticket@aol.com bis spätesten 26 Tage vor der Veranstaltung.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren