Literatur Live: So lebte und wirkte Joachim Ringelnatz

0

Ahrensburg (je/pm). Hilmar Klute, Redakteur bei der „Süddeutschen Zeitung“, hat eine grandiose Biographie über Joachim Ringelnatz und sein außergewöhnliches Leben geschrieben, die er am Freitag, 18. September 2015, um 20 Uhr im Rahmen von „Literatur Live“ im Marstall vorstellt.

Hilmar Klute stellt das Leben Joachim Ringelnatz'' im Marstall vor. Foto: J. A. Heyer

Hilmar Klute recherchierte in Nachlässen und Archiven über das Leben von Joachim Ringelnatz. Foto: J. A. Heyer

Das Leben des Joachim Ringelnatz (1883 bis ­1934), Dichter schräger Reime, spiegelt das Elend, aber auch den Glanz der deutschen Vergangenheit wider: Der Bürgersohn fliegt vom Gymnasium, weil er sich, von Samoanerinnen auf der Völkerschau fasziniert, tätowieren ließ. Als Seemann fährt er um die Welt, in München lernt er die Bohème kennen und schreibt seine ersten Gedichte.

Nach dem Ersten Weltkrieg wird Ringelnatz ein berühmter Mann: Bei seinen wilden Bühnenshows im Matrosenkleid trinkt, singt und brüllt er und zertrümmert auch mal Stühle. Mit seinen erotischen, zeitkritischen, kuriosen, aber auch schwermütigen Gedichten wird er so berühmt wie die „Comedian Harmonists“.

An seinem 50. Geburtstag, seit längerem lebt er in Berlin, feiern ihn Asta Nielsen, Paul Wegener, die Größen jener Zeit. Doch im selben Jahr kommen die Nazis an die Macht. Ringelnatz’ Malerei gehört jetzt zur entarteten Kunst, seine Bücher kommen auf den Scheiterhaufen, er selbst erhält Auftrittsverbot. Ein Freund vermittelt ihm ein persönliches Gespräch mit Hitlers Chefideologen Alfred Rosenberg in der Bar Peltzer, um zu retten, was noch zu retten ist. Ringelnatz geht widerstrebend hin. Kaum erhebt sich Rosenberg bei seinem Eintritt vom Stuhl, bleibt Ringelnatz stehen, sagt „nein“, dreht sich um und verlässt den Saal.

Karten reservieren

Literatur live ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Buchhandlung Stojan, des Kulturzentrums Marstall und der Weinhandlung 20Wines. Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zwölf Euro und sind bei Stojan unter der Telefonnummer 0 41 02 / ­50 431, 20Wines unter 0 41 02 / ­51 83 18 und beim Markt unter 0 41 02 / ­51 640 erhältlich.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren