Ammersbek: Ahrensburger starb bei Motorradunfall

0

Ammersbek (ve/ots). Schrecklicher Unfall gestern Abend in Ammersbek: Ein Motorradfahrer aus Ahrensburg kam in der Straße Alte Landstraße nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw ums Leben.

Eine 38-jährige Ammersbekerin fuhr gegen 17.45 Uhr mit ihrem BMW Mini auf der Landesstraße 225 von Hamburg aus in Richtung Bargteheide. Ihre beiden Kinder, ein sechsjähriges Mädchen und ein achtjähriger Junge, saßen mit im Wagen. Sie wollte dann nach links in den Weg zum Brook abbiegen.

Beim Abbiegen übersah sie aus bisher ungeklärter Ursache den entgegenkommenden Motorradfahrer. Der 67-jährige Ahrensburger fuhr mit seiner Kawasaki (VN 1500 Classic Tourer) von Bargteheide aus in Richtung Hamburg. Dem 67-Jährigen gelang es nicht mehr, dem Wagen auszuweichen. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß. Der Ahrensburger stürzte mitsamt dem Motorrad auf die Fahrbahn. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen lebensgefährlichen Verletzungen.

Die Ammersbekerin erlitt einen Schock. In ein Krankenhaus wollte sie nicht gebracht werden. Ihre beiden Kinder blieben unverletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Polizeibeamte sperrten den Bereich der Unfallstelle bis circa 19.20 Uhr voll ab. Sie leiteten den Verkehr weiträumig um. Verkehrsprobleme gab es auf der Landesstraße 225 von Ahrensburg aus in Richtung Ammersbek. Dort bildete sich ein längerer Stau. Die Ermittlungen dauern an.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren