Gottfried Böttger und Henning Pertiet im Casa Rossa: Mit Ezio Nori wird es ein Trio

0

Ahrensburg (ve). Wenn Gottfried Böttger und Henning Pertiet im Casa Rossa auftreten, dann ist das Publikum begeistert, es glänzen die Augen und wippen die Füße. Ein Augenpaar aber glänzt besonders: Restaurantbesitzer Ezio Nori ist die Begeisterung für diese Musik jede Sekunde anzusehen. Bis er dann endlich auch mitspielen darf. So geschehen gestern Abend im Casa Rossa.

Konzert mit Gottfried Böttger (rechts) und Henning Pertiet (Mitte) im Ahrensburger Restaurant Casa Rossa. Mit dabei: Restaurantbesitzer Ezio Nori (links).

Konzert mit Gottfried Böttger (rechts) und Henning Pertiet (Mitte) im Ahrensburger Restaurant Casa Rossa. Mit dabei: Restaurantbesitzer Ezio Nori (links).

Gottfried Böttger und sein Neffe Henning Pertiet spielen viel zusammen – auch einige CDs haben sie schon im Duett aufgenommen. In das Casa Rossa zu ihrem Freund Ezio Nori kommen sie gerne, setzen sie leicht über Eck‘ und lassen die Finger über die Klaviatur sausen. Die Gäste im voll besetzten oberen Stockwerk des Restaurant pfiffen und jubelten begeistert nach jedem Stück – und genossen neben Boogie Woogie und Blues das italienisches Essen und seine Weine.

Das mag auch daran liegen, dass sofort eine unkomplizierte Atmosphäre entsteht. Die Nähe zwischen Interpret und Publikum wird von beiden Seiten genossen. Gottfried Böttger zum Beispiel kommt da schnell ins Plaudern. Etwa über den Blues-Pianisten Oscar Peterson, den er sehr verehrt. „Ich war noch ganz jung, als ich ihn in der Musikhallte erleben durfte“, erzählt Böttger. „Am Ende des Konzertes blieb ich einfach sitzen, zu Tränen gerührt. Irgendwie hat mit auch keiner aus dem Saal gebeten und so habe ich mich auf die Bühne der Musikhalle geschlichen.“

Gottfried Böttger und Oscar Peterson

Und dann erzählt Böttger, wie er – im Glauben, alleine in der Musikhalle zu sein – begann, ein Stück von Oscar Peterson zu spielen. „Ich dachte, vielleicht kommt etwas von der Aura, die Peterson an dem Flügel gelassen hatte, auf mich über.“ Das geschah tatsächlich – und zwar ganz direkt. Peterson war noch da, hörte die Musik hinter der Bühne und trat nach vorne. „Dann hat er sich einfach zu mir gesetzt und mir zwei Stunden lang Klavierunterricht gegeben!“, erzählt Böttger, noch heute davon berührt. Dann spielte der die „Hymn to freedom“ von Oscar Peterson.

So ging es durch den Abend, Pertiet und Böttger spielten mal solo, dann wieder im Duett. Dicht am Klavier stehend beobachtet von Ezio Nori. Gottfried Böttger bat ihn schließlich dazu, zunächst spielten sie zu zweit und dann zu dritt. „Eigentlich ist es kaum zu glauben, wie Du das machst“, sagte Böttger, „ein so guter Gastgeber zu sein und gleichzeitig ein so guter Pianist!“

Musik im Casa Rossa: Die nächsten Termine

Die großen des Blues und Jazz waren zu hören, neben Oscar Peterson waren es Thelonious Monk, Eddie Boyd und andere. Das Konzert gestern im Casa Rossa übrigens war Teil einer kleinen Konzertreihe. Anfang Oktober, am Freitag, 2. Oktober 2015, laden Ezio Nori und sein Team zu einem “Tanz in den Herbst”. Ähnlich wie der “Tanz in den Mai” soll das Casa Rossa dabei wieder – parallel zum Oktoberfest in der Großen Straße – zur Disco werden.

Weiter geht es am Sonnabend, 10. Oktober 2015, mit einem Konzert von “Session Noisses” – übrigens vorwärts und rückwärts lesbar. ACHTUNG: Dieses Konzert wurde verlegt zum Gutshof Festival, einem Benefiz-Festival zugunsten des Freundeskreises für Flüchtlinge. Zu der Band Session Noisses haben sich Mitglieder der Familie Mathiszig zusammengefunden, die Pianistin Susanne Mathiszig, der Bassist Peter Mathiszig und die Gitarristen Soner Bulut und Dirk Willhöft Mathiszig. Sonor Bulut und Susanne Mathiszig sind in Ahrensburg auch als bildende Künstler bekannt.

Am Freitag, 13. November 2015, – genau dem richtigen Datum also – lädt Ezio Nori dann zu einem besonderen Konzert: Erstmals tritt er als Solist an einem eigenen Konzertabend auf. “Ezio Nori & friends” steht also Motto über dem Abend, ganz alleine ist der Restaurantbesitzer und Pianist an diesem Abend also nicht auf der Bühne. Fans sollten sich dieses und die anderen Daten schon mal vormerken!

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren