Arbeitsagentur lädt ein: „BiZ bei Nacht“ diesmal mit dem Thünen-Institut

Bad Oldesloe (ve/pm). Am Dienstag, 22. September 2015, startet von 17 bis 21 Uhr in der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe jetzt zum siebenten Mal die „BiZ bei Nacht“. Diesmal ist die Veranstaltung in Kooperation mit dem Thünen-Institut für Ökologischen Landbau, Trenthorst 32 in Westerau.

Sie haben vieles für „BiZ bei Nacht“ vorbereitet: Martin Beck (Teamleiter BiZ), Dr. Friedrich Weißmann (stellvertretender Institutsleiter Thünen-Institut), Dr. Heike Grote-Seifert (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe), Matina Kock und Carola Oder (vorne – beide Organisatorinnen der BiZ bei Nacht) sowie Alexander Klein und Torsten Cordts (stehend – beide Ausbilder am Thünen-Institut, von links).  Foto:Stefan Schröder, Arbeitsagentur Bad Oldesloe

Sie haben vieles für „BiZ bei Nacht“ vorbereitet: Martin Beck (Teamleiter BiZ), Dr. Friedrich Weißmann (stellvertretender Institutsleiter Thünen-Institut), Dr. Heike Grote-Seifert (Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe), Matina Kock und Carola Oder (vorne – beide Organisatorinnen der BiZ bei Nacht) sowie Alexander Klein und Torsten Cordts (stehend – beide Ausbilder am Thünen-Institut, von links).
Foto:Stefan Schröder, Arbeitsagentur Bad Oldesloe

Mit knapp 70 teilnehmenden Unternehmen wurde bei dieser Veranstaltung im siebten Jahr einen Höchststand erreicht – darunter etliche „Stammgäste“, wie zum Beispiel das Thünen-Institut für Ökologischen Landbau, das zum sechsten Mal dabei ist. Für die Besucher – alle Jugendlichen, die jetzt auf die Suche nach ihrem Wunschberuf oder einen Ausbildungsplatz gehen, wie auch ihre Eltern – bietet sich wieder ein breites Informationsangebot zu den verschiedensten Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten wie auch schulischen Ausbildungsgängen. Auf drei Stockwerken und den Außenflächen werden sich die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe und das Berufsinformationszentrum (BiZ), Berliner Ring 8 – 10 in Bad Oldesloe, am 22. September in eine Messe- und Eventhalle verwandeln.

Die Ausbilder des Thünen-Instituts aus Westerau nehmen regelmäßig an der  „BiZ bei Nacht“ teil, um aktiv auf mögliche Auszubildende zuzugehen. „Gerade bei den handwerklichen und technischen Berufen wie Landwirt und Land- und Baumaschinenmechatroniker haben wir eine teilweise dünne Bewerberlage. Deshalb sind Messebeteiligungen die Chance für uns, mit den Jugendlichen direkt ins Gespräch zu kommen und sie für unsere Ausbildungen zu begeistern“, erklärt Alexander Klein, landwirtschaftlicher Ausbilder am Thünen-Institut. „Wichtig ist uns zudem, den jungen Menschen zu vermitteln, dass auch für ein angestrebtes Studium eine fundierte Ausbildung nützlich und von Vorteil ist.“ Darüber hinaus nutzen die Ausbilder des Instituts den Abend im BiZ auch gerne für den Austausch mit anderen ausbildenden Betrieben.

Dazu gibt es wieder ein buntes Rahmenprogramm unter anderem mit Auftritten von Cemile Bakanyildiz (Musical-Sängerin unter anderem in „Ich war noch niemals in New York) und der Tanzschule Wulff aus Bad Oldesloe. Auch wird ein Fotograf wieder kostengünstig professionelle Bewerbungsfotos anbieten.

Beitragsbild: Dr. K.U. Gerhardt, pixelio.de