Ahrensburg: Schon wieder versuchter Einbruch in Juweliergeschäft

0

Ahrensburg (ve/ots). In der Nacht zum heutigen Donnerstag wurde gegen 1.20 Uhr versucht, bei einem Juwelier in der Manhagener Allee in Ahrensburg einzubrechen. Glücklicherweise störte ein Passant die Täter, bevor sie etwas entwenden konnten. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Zwei Täter warfen mit einem vorher ausgehobenen Gullideckel die Schaufensterscheibe des Juweliers ein. Das dadurch entstandene Loch wurde mit Fußtritten so weit vergrößert, dass einer der beiden Täter hindurchsteigen konnten.
Gerade als einer der beiden Täter im Verkaufsraum stand, wurden diese von einem zufällig vorbeikommenden Passanten, einem 62 Jahre alten Mann aus Ahrensburg, angesprochen. Daraufhin flüchteten die beiden Männer sofort durch die Unterführung Manhagener Allee Innenstadt in Richtung Manhagener Allee/Bismarckallee.

Flucht in Richtung Bismarckallee

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Täter wurden offensichtlich rechtzeitig, gestört, so dass sie nichts entwenden konnten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Sie sind beide etwa 16 Jahre alt, circa 1,60 und 1,70 Meter groß und schlank. Beide waren komplett schwarz gekleidet und trugen schwarze Basecaps, eines davon hatte einen gelben Streifen.

Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Wem sind gestern Nacht im Bereich der Manhagener Allee zwei Jugendliche aufgefallen, auf die die oben genannte Beschreibung zutrifft? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Erst im Juni war es in Ahrensburg zu einem Einbruch in ein Juweliergeschäft gekommen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren