Vortrag bei der AfD: „Die wirtschaftlichen Folgen der Einwanderung“

0

Reinbek (ve/pm). Kein Tag vergeht ohne neue Meldungen von Asyl-Bewerbern und Flüchtlingen, die nach Deutschland strömen. Auch in Hamburg und Schleswig-Holstein bemühen sich Politik, Verwaltung und viele hilfsbereite Bürger der Lage Herr zu werden.
„Wir schaffen das!“, heißt es aus Berlin. Für die Partei Alternative für Deutschland Stormarn (AfD) ist es jetzt Zeit, zu einem Vortrag über die wirtschaftlichen Folgen der Einwanderung zu sprechen.

Michael Derlin (62) aus Reinbek ist neuer Kreisvorsitzender der AfD Stormarn. Foto:AfD Stormarn

Michael Derlin (62) aus Reinbek ist neuer Kreisvorsitzender der AfD Stormarn.
Foto:AfD Stormarn

“Wie geht es weiter?”, fragt die Partei. “Wird sich der viel beschworene positive Langzeit-Effekt auf Deutschland einstellen? Oder wird das soziale Netz überfordert? Wird der Fachkräftemangel abgebaut oder entstehen neue Parallelgesellschaften und Prekariate?” Abseits der direkten humanitären Hilfe stellten sich diese Fragen und viele andere.

Referent: Wirtschafts- und Währungsexperten Dr. Bruno Hollnagel

Die Parteil lädt zu einem Vortrag des unabhängigen Wirtschafts- und Währungsexperten Dr. Bruno Hollnagel, der versuchen wird, auf der Grundlage aktueller Studien und Prognosen diese Fragen zu beantworten. Sein Vortrag mit anschließender Diskussion findet am Donnerstag, 24. September 2015, um 19 Uhr im Stormarn-Zimmer des Reinbeker Schloss in Reinbek statt. Der Eintritt ist frei.

AfD wählte neuen Kreisvorsitzenden

Unterdessen hat die Partei den neuen Vorsitz für Stormarn gewählt. Nach den Rücktritten zweier Mitglieder im Juli wählten die Mitglieder auf ihrer Versammlung in Delingsdorf nach. Neuer Kreisvorsitzender ist der bisherige Beisitzer Michael Derlin (62) aus Reinbek. Als Schatzmeister fungiert nun Carlos Rodrigues aus Hoisdorf, der auch schon als Beisitzer dem Vorstand angehörte. Ihre bisherigen Positionen im Vorstand nehmen Olaf Kriewald aus Brunsbek, Annette Walther aus Oststeinbek und Gisbert Göde aus Ahrensburg ein. Karl-Heinz Lenz und Volker Schnurrbusch behalten ihre Funktionen als Beisitzer beziehungsweise stellvertretender Vorsitzender.

Zu den wichtigsten Aufgaben des komplettierten Vorstandes gehöre die bundesweit gestartete Kampagne „Herbstoffensive“ mit zahlreichen Informationsständen im ganzen Kreisgebiet, teilt der Vorstand mit, sowie die kommunalpolitische Programmarbeit. Der AfD-Kreisverband Stormarn verzeichnet wieder neue Eintritte und sei mit rund 80 Mitgliedern der stärkste Kreisverband in Schleswig-Holstein, heißt es weiter. Im neuen Landesvorstand Schleswig-Holstein sitzen zwei Stormarner Mitglieder.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren