Raketenstart in der Stadtbücherei

0

Ahrensburg (je/pm). „Die Geschichte wird technisch. Ich kann´s nicht ändern. Aber so technisch, dass keiner sie verstehen kann, wird die Geschichte nun auch wieder nicht.“ So beginnt das Abenteuer von „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ des Schriftstellers Boy Lornsen. Und genauso technisch ging es auch bei der Mitmachlesung von Dr. Barbara Kranz-Zwerger in der Stadtbücherei zu.

Die Kinder in Aktion: Ein Heißluftballon hebt ab. Foto: Stadtwerke Ahrensburg

Die Kinder in Aktion: Ein Heißluftballon hebt ab. Foto: Stadtwerke Ahrensburg

43 Kinder und Erwachsene lauschten der Geschichte vom kleinen Roboter und seinem Freund Tobbi und assistierten bei den verschiedenen Experimenten zu Luft, Fliegen und Windenergie. Sogar ein echtes Fliewatüüt im Miniformat zog ferngesteuert seine Bahnen im Untergeschoss der Bücherei.

Die Bücherei hebt ab

Weitere Highlights der Veranstaltung waren ein Heißluftballon aus einer Plastiktüte und das Jonglieren von Bällen mit einem Fön. All das war keine Zauberei, sondern angewandte Physik. Zum Abschluss wurde noch eine Luftballonrakete durch die Bücherei geschickt, die mit einem Countdown gestartet wurde. Die Veranstaltung dauerte anderthalb Stunden und begeisterte Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Am Sonnabend, 10. Oktober 2015, setzt Dr. Barbara Kranz-Zwerger die Veranstaltungsreihe, unterstützt von den Stadtwerken Ahrensburg, mit dem kleinen Wassermann und Experimenten zur Energie fort.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren