Wieder Einbruch in Großhansdorf: Rohre geklaut – Wasser Marsch für Stunden

0

Großhansdorf (ve). Erneut ist am Dienstag nachmittag in eine Einfamilienhaus in Großhansdorf eingebrochen worden. Die Schadenssumme ist nur gering, doch der Effekt umso größer: Die Täter rissen einfach die Rohre aus den Wänden und überließen das Wasser seinem freien Lauf.

15 Zentimeter tief stand das Wasser nach Aussagen der Polizei im Keller, als der Einbruch entdeckt wurde. Und das Wasser sprudelte weiter. Unbekannte hatten die Terrassentür zum Wintergarten aufgehebelt und sich damit Eintritt in das leerstehenden Haus verschafft. Dann rissen sie diverse Heizungsrohre und mehrere Meter Gasleitung von den Wänden und Decken. Es handelte sich um Kupferrohre. Auf den Wasserleitungen war noch Druck. Vermutlich lief zwei Sunden lang das Wasser durch das Haus. Die Rohre haben die Täter übrigens mitgenommen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren