FDP bittet zum Meinungsaustausch über Flüchtlingsproblematik

0

Ammersbek (je/pm). Die FDP-Ammersbek lädt am Donnerstag, 8. Oktober 2015, um 18.30 Uhr zu einem Meinungsaustausch zur Flüchtlingsthematik mit dem Schwerpunkt „Asylsuchende und was können und müssen wir tun?“ ein. Ort der Veranstaltung ist der Seminarraum des Dorfgemeinschaftshauses, Am Gutshof 3, Ammersbek.

An diesem Abend geht es um folgende Fragen: Welche Grundlagen für Flüchtlinge und Asylsuchende müssen in Ammersbek geschaffen werden? Wie gehen wir mit unbegleiteten Jugendlichen um und wie können wir hier helfen? Was bedeutet generell der Zustrom für unsere Nachbarn? Hat jemand kritische Fragen oder Bedenken? Worauf muss ich achten, wenn ich als Vertreter der Politik in der Gemeinde Ammersbek Verantwortung trage? Wie sind die rechtlichen Rahmenbedingungen?

Zu Gast: Karin Wisch

Karin Wisch, Diplom-Sozialarbeiterin, Psychotherapeutische Heilpraktikerin, Systemische Supervisorin und Vorsitzende des Freundeskreises für Flüchtlinge in Ammersbek, ist Gastrednerin des Abends. Sie referiert über die Flüchtlings- und Asylpolitik, Herausforderungen, Erfahrungen sowie Chancen vor Ort und diskutiert anschließend gern mit Ihnen aktuelle politische Themenfelder.

Flüchtlinge in Ammersbek: Angelika Schmidt und Karin Wisch (von links) haben die Freundeskreis für Flüchtlinge in Ammersbek gegründet und blicken inzwischen auf ein vielfältige ehrenamtliche Arbeit mit den Asylsuchenden. Karin Wisch ist jetzt bei der FDP zu Gast.

Flüchtlinge in Ammersbek: Angelika Schmidt und Karin Wisch (von links) haben die Freundeskreis für Flüchtlinge in Ammersbek gegründet und blicken inzwischen auf ein vielfältige ehrenamtliche Arbeit mit den Asylsuchenden. Karin Wisch ist jetzt bei der FDP zu Gast.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren