St. Johanneskirche: Filmabend über Martin Luther

0

Ahrensburg (je/pm). Großes Kino in der St. Johanneskirche. Dort wird am Freitag, 9. Oktober 2015, um 19.30 Uhr der Historienfilm „Luther – er veränderte die Welt für immer“ gezeigt. Anschließend ist Gelegenheit zum Diskutieren.

Filmabend über Martin Luther. Foto: St. Johanneskirche

Filmabend über Martin Luther. Foto: St. Johanneskirche

Am 2. Juli 1505 wird der Jurastudent Martin Luther fast von einem Gewitterblitz erschlagen. In Todesangst gelobt er, Mönch zu werden. So wird aus ihm der Augustinerbruder, dann der Theologieprofessor Luther, der zur römischen Kirche auf Distanz geht, und später der entschiedene Kirchenkritiker.

Martin Luther ist erneut in Lebensgefahr, als er sich vor dem mächtigsten Mann seiner Zeit, Kaiser Karl V., weigert, seine Lehren zu widerrufen. Deshalb wird er, als Junker Jörg getarnt, auf der Wartburg versteckt. Dort übersetzt er in elf Wochen das Neue Testament. Luthers weiteres Wirken führt zur Reformation und zur Abspaltung der evangelischen von der katholischen Kirche, die Luther nie gewollt hat.

Eintritt frei

Der Historienfilm von 2003 „ist ein stimmungsvoller, differenzierter Blick in ein Jahrhundert der geistig-religiösen wie auch gesellschaftlichen Aufbrüche“ und „bis in die Nebenrollen überzeugend“ besetzt. So steht es im Lexikon des internationalen Films. Zum Staraufgebot gehören Joseph Fiennes in der Titelrolle, Bruno Ganz und Peter Ustinov.

Nach dem Film ist Gelegenheit zur Diskussion, beispielsweise über die Frage, ob Martin Luther oder vielleicht doch der Blitz aus dem Jahr 1505 die Welt entscheidend verändert haben.

Der Eintritt ist frei. Spenden kommen dem Förderverein St. Johannes zugute.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren