NABU-Ammersbek: Experte referiert über die Haselmaus

0

Ammersbek (je/pm). Sie sehen aus wie Mäuse, heißen Mäuse, sind aber keine: Haselmäuse. Dr. Björn Schulz stellt Ihnen die kleinen Nager in seinem Vortrag „Haselmäuse – Kleine Tiere mit großen Geheimnissen“ am Donnerstag, 15. Oktober 2015, um 19 Uhr im Seminarraum des Pferdestalls, Am Gutshof, in Ammersbek, vor.

Was Sie noch nicht über Haselmäuse wussten, verrät Ihnen Dr. Björn Schulz. Foto: B. Schulz

Was Sie noch nicht über Haselmäuse wussten, verrät Ihnen Dr. Björn Schulz. Foto: B. Schulz

Da Haselmäuse nur nachts unterwegs sind und die Hälfte des Jahres verschlafen, ist die Chance, einmal im Leben ein solches Nagetier zu sehen, sehr gering. Sie kommen im Norden Deutschlands nur noch an wenigen Stellen vor. Oder werden sie nur nicht gefunden? Wo gibt es sie in Schleswig-Holstein überhaupt noch? Wie kann man sie entdecken und ihre Verbreitung bestimmen? Zu welcher Tiergruppe gehören diese Nicht-Mäuse und wie können wir ihnen helfen?

Der Experte und seine Ergebnisse

Antworten auf diese Fragen und Wissenswertes über die Lebensweise und den Lebensraum der Kobolde der Nacht berichtet Dr. Björn Schulz von der Stiftung „Naturschutz Schleswig-Holstein“ auf Einladung des NABU Ammersbek in seinem Vortrag.

Der promovierte Agrar- und Tierökologe beschäftigt sich seit zehn Jahren mit den kleinen Langschläfern und hat mit Hilfe von Universitätskollegen, aber vor allem durch die Arbeit vieler forschender Kinder in Schleswig-Holstein bisherige Lehrbuchmeinungen auf den Kopf gestellt.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren