Musik von Helmut Jost: Mitreißende Gospelmesse in der Schlosskirche

0

Ahrensburg (sam). Der Gospelchor präsentierte gestern Nachmittag sein neues Programm „Come into His Presence!“, eine Gospelmesse von Helmut Jost. Helmut Jost ist Musiker, Arrangeur und Produzent von über 1.000 CDs – Musik ist sein Leben, Gospel sein Thema. Seine Gospel-Workshops und Chorprojekte zeigen, wie moderner Gospel klingen kann und dass man jede Menge Spaß an und mit dieser Musik haben kann, sowohl als Sänger wie auch als Publikum.

Gospelmesse in der Schloßkirche: Der gospelchor bei seinem Vortrag unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Ulrich Fornoff. Foto: Silke Mascher

Gospelmesse in der Schloßkirche: Der gospelchor bei seinem Vortrag unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Ulrich Fornoff.
Foto: Silke Mascher

Doch wie  fiel die Wahl auf diese Gospelmesse? „Mich hat diese Musik sehr interessiert. Ich bin immer auf der Suche nach komplexeren Werkzusammenhängen. Also nach Stücken, die sich nicht aneinander reihen, die man einzeln aufführen kann, sondern die ein großes Ganzes darstellen. Schon der erste Satz an diesem Stück hat mich sehr begeistert.“, so Kirchenmusikdirektor Ulrich Fornoff. „Da habe ich gewusst, dass ich das machen will“, so Fornoff weiter. „ Man könnte diese Messe auch wie eine klassische Orchestermesse zu einem Gottesdienst mit Wortbeiträgen machen. Aber mich reizen daran die zyklischen Zusammenhänge im Gegensatz zu den kleineren Stücken, die oft im Gottesdienst gespielt werden.“

250 Zuhörer in der Kirche

Ungefähr ein halbes Jahr lang hat der Gospelchor an diesem Stück geübt. Begleitet wurden die 80 Sänger des Gospelchores von den drei Solisten Wiebke Krull, Sologesang, Sven Klammer, Piano, und Björn Mummert, E-Bass, die musikalische Leitung hatte Ulrich Fornoff. Ungefähr 250 Besucher erlebten eine fröhlich und lebhafte Gospelmesse, in der die Freude an der Musik auch deutlich im Publikum zu erleben war, klatschen und mitsingen war erwünscht!

Gospelchor: Kleine Tournee

Mit diesem Programm geht es für den Gospelchor in der ersten Woche der Herbstferien in den Spreewald. Konzerte sind in Lübbenau und Senftenberg geplant sowie auch ein Ausflug nach Görlitz.

Leider wird es dieses Konzert in dieser Form in Ahrensburg nicht noch einmal geben. Wer dennoch einige Stücke dieser Gospelmesse hören möchte, der hat die Chance, das ein oder andere Stück am ersten Advent beim offenen Singen in der Schlosskirche noch einmal mitzuerleben.

 

Gospelmesse in der Schloßkirche: Björn Mummert, E-Bass, Wiebke Krull, Sologesang, Ulrich Fornoff, musikalische Leitung, und Sven Klammer, Piano (von links). Foto:Silke Mascher

Gospelmesse in der Schloßkirche: Björn Mummert, E-Bass, Wiebke Krull, Sologesang, Ulrich Fornoff, musikalische Leitung, und Sven Klammer, Piano (von links).
Foto:Silke Mascher

Gospelmesse in der Schloßkirche: Ein Dankeschön für die Solisten und den Kirchenmusikdirektor. Foto:Silke Mascher

Gospelmesse in der Schloßkirche: Ein Dankeschön für die Solisten und den Kirchenmusikdirektor.
Foto:Silke Mascher

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren