NABU: Mähen und Harken für den Naturschutz

0

Ammersbek (je/pm). Elf engagierte Naturschützer folgten dem Aufruf des Naturschutzbunds Walddörfer zu einem Arbeitseinsatz bei herrlichem Herbstwetter. „Zum letzten Mal in diesem Jahr haben wir eine große Teilfläche des von uns betreuten Schmetterlingsbiotops gemäht“, so Dagmar Meske, Mitglied der Gruppenleitung des Naturschutzbunds Walddörfer.

Dagmar Meske beim Mähen mit dem Balkenmäher. Foto: B. Reimer, NABU

Dagmar Meske beim Mähen mit dem Balkenmäher. Foto: B. Reimer, NABU

Die auf Schleswig-Holsteinischem Gebiet liegende Fläche, die Teil des Naturschutzgebietes Ammersbek-Niederung ist, wird seit über 20 Jahren vom NABU Walddörfer betreut und beheimatet so manche seltene Pflanzen- und Insektenart.

Jeder kann mitmachen

Die stellvertretende Gruppenleiterin möchte noch mehr Bürger zum Mitmachen beim NABU aufrufen: „Es macht so viel Freude, wenn wir gemeinsam draußen in der Natur aktiv sind und nach einigen Stunden dann erschöpft das Ergebnis unserer Arbeit betrachten können. Mitmachen kann jeder“, so Dagmar Meske. Vor Ort werden den Teilnehmern auch die Zusammenhänge und Hintergründe dieser Pflegemaßnahmen und der Betreuung der Fläche erläutert.

Mit vereinten Kräften tragen die Naturschützer das geharkte Mahdgut zusammen. Foto: B. Reimer, NABU

Mit vereinten Kräften tragen die Naturschützer das geharkte Mahdgut zusammen. Foto: B. Reimer, NABU

Der nächste Arbeitseinsatz steht schon fest: Am Sonnabend, 14. November 2015, um 10 Uhr, soll eine Streuobstwiese gemäht und geharkt werden. Die Anfahrt erfolgt über den Mesterbrooksweg in Duvenstedt, der bis zum Ende durchgefahren werden muss. Ein paar Meter weiter links liegt die Wiese.

Wer sich generell für die Aktivitäten des NABU Arbeitskreises Walddörfer interessiert, kann eines der regelmäßigen Treffen, jeweils am ersten Dienstag im Monat, ab 19 Uhr, besuchen. Ort: „Op’n Böhn“/ „Eichenkrug“ in der Volksdorfer Schulkate, Im Alten Dorfe 60, Hamburg.

Im Rahmen des nächsten Treffens am Dienstag, 3. November 2015, hält Claudia Schramm, Leiterin der NABU Fachgruppe Wolf, einen Vortrag über die Arbeit ihrer Gruppe. Interessenten können sich gern unter walddoerfer@nabu-hamburg.de anmelden.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren