Erste Berufsinformationsmesse in Ahrensburg: Kontaktbörse für Firmen und Schüler

0

Ahrensburg (ve). Am Freitag, 6. November 2015, gibt es erstmals eine große Berufsinformationsmesse in der Schlossstadt. Dort können alle Schülerinnen und Schüler der Stadt erste Kontakte knüpfen mit Anbietern eines Praktikumsplatzes oder eines Ausbildungsplatzes. Möglich wird diese Messe durch eine Kooperation des Schulzentrums am Heimgarten und der Krankenkasse AOK NordWest. Die Messe ist im Schulzentrum am Heimgarten.

Die Veranstalter und Partner der 1. Berufsinformationsmesse in Ahrensburg laden ein zum 6. November: Heiner Bock, Schulleiter der Gemeinschaftsschule am Heimgarten, Gerd Burmeister, Schulleiter des Eric-Kandel-Gymnasiums, Burkhard Pollak von der AOK NodWest, Konstanze Schröder vom Domicil und Jens Bojens, Regionalleiter der AOK NordWest (von rechts).

Die Veranstalter und Partner der 1. Berufsinformationsmesse in Ahrensburg laden ein zum 6. November: Heiner Bock, Schulleiter der Gemeinschaftsschule am Heimgarten, Gerd Burmeister, Schulleiter des Eric-Kandel-Gymnasiums, Burkhard Pollak von der AOK NodWest, Konstanze Schröder vom Domicil und Jens Bojens, Regionalleiter der AOK NordWest (von rechts).

Auf der Berufsinformationsmesse stellen 30 Firmen oder Institutionen alle Angebote rund um Berufsinformation, Ausbildung und Berufseinstieg vor. Dazu gehören Firmen wie Hela Gewürzwerke Hermann Laue GmbH oder Esylux Deutschland GmbH genauso wie die Argentur für Arbeit, das Karrierecenter der Bundeswehr Hannover oder die Kreishandwerkerschaft Stormarn mit der Vorstellung der Ausbildung im Handwerk. Auch die Aldi GmbH, die AOK Nordwest, die Deutsche Bahn AG und einige andere sind vertreten.

Die Messe ist offen für alle Schülerinnen und Schüler der Stadt Ahrensburg und Umgebung, egal, welchen Alters oder welcher Schule. Keine Rolle spielt auch, welcher Schulabschluss angestrebt wird, jeder ist eingeladen, sich zu informieren. In erster Linie gilt das für Berufseinsteiger, also Schülerinnen und Schüler, die nach diesem oder dem nächsten Schuljahr die Schule verlassen werden. Aber auch für die Bewerbung zu Praktikumsplätzen können Schülerinnen und Schüler erste und wichtige Kontakte auf dieser Messe knüpfen.

Damit wird in Ahrensburg etwas möglich, was Bargteheide und Reinbek seit Jahren erfolgreich praktizieren: Eine Messe zur direkten Kontaktaufnahme zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildendem. Diese Messe soll ein Erfolg werden, wünschen sich die Veranstalter Schulzentrum am Heimgarten und AOK NordWest und der Kooperationspartner Domicil Ahrensburg, und in den nächsten Jahren immer weiter wachsen.

Weitere positiver Effekt der Kooperation: Schule und Krankenkasse bieten die Organisation der Messe eigenverantwortlich, ein kommerzieller Messebetreiber wird nicht tätig. Daher entfällt die Standgebühr für die Unternehmen: „Das ist mit Blick auf die Handwerksfirmen wichtig“, so Burmeister, „denn gerade kleine Betriebe können es sich nicht immer leisten, für einen Stand auf einer solchen Messe Gebühren zu bezahlen.“ Auch der AOK ist das wichtig, denn so wird die Messe vor Ort überhaupt erst möglich. Regionalleiter Jens Bojens: „In Ahrensburg, unserem Hautpstandort, fehlte bisher so eine Messe. Als großer Ausbildungsbetrieb vor Ort ist es uns wichtig, das Firmen und auch wir uns vor Ort zeigen können.“

Die Messe ist am Freitag, 6. November 2015, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. Wie gesagt: Alle Schüler der Ahrensburger Schulen sind eingeladen. Der Eintritt ist frei. Und wer sich als Unternehmen dort präsentieren möchte, sollte sich schnell an Burkhard Pollak wenden, er ist unter Telefon 04102 / 801 29 216 oder per Mail unter Burkhard.Pollak@nw.aok.de zu erreichen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren