Kammerchor der Schlosskirche singt „Musikalische Exequien“

0

Ahrensburg (je/pm). Am Sonntag, 15. November 2015, um 17 Uhr singt der Kammerchor der Schlosskirche unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Ulrich Fornoff die „Musikalischen Exequien“ von Heinrich Schütz (1585-1672), ein „Deutsches Requiem“ aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Heinrich Schütz, Hofkapellmeister zu Dresden, war der bedeutendste Komponist evangelischer Kirchenmusik vor Johann Sebastian Bach.

Der Kammerchor der Schlosskirche. Foto: U. Fornoff

Der Kammerchor der Schlosskirche. Foto: U. Fornoff

Den Exequien liegen Bibelverse und Liedstrophen zum Themenkreis Tod, Vergänglichkeit, Auferstehung und ewiges Leben zugrunde. Vor, zwischen und nach den drei Teilen des Werks erklingt Orgelmusik von Bach und Buxtehude. Den Rahmen des Programms bilden zwei Motetten von Heinrich Schütz. Neben dem Kammerchor wirken Studierende der Musikhochschule Lübeck als Vokalsolisten, eine Basso-continuo-Gruppe und Andreas Fabienke an der Orgel mit.

Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse

Der Eintritt beträgt zehn bis zwölf Euro, ermäßigt acht bis zehn Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Stojan und an der Abendkasse.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren